Charter

Gemeinsam stark

Teilnehmer eines Flottillentörns erschließen sich anspruchsvolle Segelreviere. Reportage plus Marktübersicht

Pascal Schürmann am 14.09.2010

Die Küste Südenglands, genauer der Solent, das Gewässer rund um die Isle of Wight, sowie westlich und östlich davon, ist gleichermaßen faszinierend wie herausfordernd – selbst für erfahrene Crews. Seit kurzem gibt es dort nun die Chance, im Rahmen einer geführten Charterflottille auf Törn zu gehen. Wir waren dabei.

Enormer Tidenhub, damit verbunden starke Gezeitenströme, zahlreiche Untiefen und stellenweise starker Schiffsverkehr: All das macht die britische Kanalküste nicht gerade zum Anfängerrevier. Trotzdem ist sie einen Ferientörn allemal wert. Charmante Küstenorte, romantische Flusshäfen und imposante Kreidefelsen sind sehenswerte Ziele.

Was aber tun, wenn man sich weder auf eigenem Kiel, noch allein mit einer Charteryacht solch eine Herausforderung zutraut? Die Lösung sind spezielle Flottillen. Mit mehreren Charterbooten geht man in der Gruppe gemeinsam auf Törn, mit dabei ist immer ein sachkundiger Revierkenner, der mit Tipps, Rat und Tat zur Seite steht.

Etappenziele werden gemeinsam festgelegt, tagsüber kann jede Crew selbst bestimmen, auf welchem Weg sie den nächsten Hafen ansteuert oder wo sie Zwischenstopps einlegt. Der Flottillenführer, der mit einem eigenen Boot mit von der Partie ist, nimmt morgens ein ausführliches Briefing vor und segelt dann voran, um im nächsten Hafen die Liegeplätze klarzumachen.

Solche Flottillen wie die von Sunsail angebotene vor der Südküste Englands gibt es in zahlreichen weiteren Revieren rund um den Globus. Beliebt bei Segelanfängern sind etwa geführte Gruppentörns in Griechenland und der Türkei. Erfahrenere Segler zieht es auch schon mal in die Ferne, etwa auf die Seychellen oder in die Südsee.

Die Anzahl der Boote und Teilnehmer variiert. Zwischen fünf und 15 Yachten umfassende Flottillen sind die Regel. Die Yachten werden bareboat gechartert, auf dem Führungsschiff ist zudem oftmals Kojencharter für Einzelbucher möglich.

Was der Törn im Solent an Überraschungen für die Teilnehmer bereithält und welche weiteren Flottillen von wem, wann, in welcher Form und zu welchem Preis angeboten werden, das alles ist nachzulesen in der neuen Ausgabe der YACHT (Heft 20/2010, ab 15. September im Zeitschriftenhandel).

Pascal Schürmann am 14.09.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online