News
Der Mann mit den fünf Leben

Ein Geschäftsmann umsegelt innerhalb von fünf Jahren die Welt

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 11.08.2006

B. Lüchtenborg

Bernt Lüchtenborg, 52 Jahre alt, ließ während seiner fünfjährigen Reise über 52000 Seemeilen im Kielwasser seiner „Auryn", einer 42 Fuß langen Moody, und besuchte 46 Länder. In der YACHT schildert er seine Abenteuer.

Vieles hat sich auf weniges reduziert”, resümiert Bernt Lüchtenborg nach seiner Reise um die Welt. Als einstiger erfolgreicher Geschäftsmann war der Bremer gesundheitlich am Ende, sein Arzt warnte ihn eindringlich vor den Folgen seines Workaholic-Daseins. Lüchtenborg kaufte sich daraufhin ein Schiff und ließ sein bisheriges Leben hinter sich. Im Nachhinein war die Warnung seines Arztes wohl ein Geschenk Gottes, denn der Segler entdeckt sich und die Welt neu.

Insgesamt jedoch, so denkt Lüchtenborg, ist ihm während seiner Reise noch einige Male mehr ein neues Leben geschenkt worden. Und so beobachtet sich der Segler auf See dabei, wie er nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder betet – um sein Leben.

Bernt Lüchtenborg hat innerhalb der vergangenen Jahre eine beeindruckende Reise absolviert, für die er vom Trans-Ocean-Verein mit der höchsten Auszeichnung geehrt wurde. Seine Geschichte erzählt von Mut, Kampf, aber auch von der Freude, immer wieder neue Dinge kennenlernen zu wollen und zu entdecken. Seine mitreißenden Erzählungen sind gespickt mit faszinierenden Fotos von der Reise.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der neuen YACHT (Heft 17/2006), jetzt am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ReiseWeltumsegelung

Anzeige