News
Dänemark: Hafen gesperrt

Vejrø im Smålandsfahrwasser wird renoviert

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 13.07.2006

YACHT Gesperrt: der Hafen von Vejrø, hier gekennzeichnet mit dem Fadenkreuz

Eine böse Überraschung erleben mitten im Auftakt der Sommerferien derzeit Crews, die die kleinen Inseln im dänischen Smålandsfahrwasser anlaufen.

Der Sportboothafen der Insel Vejrø, als Absprung oder Ankunftshafen aus dem Revier in den Großen Belt sehr beliebt, ist komplett gesperrt — bis Ostern 2007. Grund dafür sind nach Angaben der Betreiber Umbau- und Renovierungsarbeiten, in deren Verlauf der Hafen ausgebaggert wird, neue Sanitäranlagen und wohl auch neue Stege entstehen sollen. Da kaum jemand von der Sperrung wusste, liegen zurzeit viele Crews, die Vejrø als Tagesetappe anlaufen wollten, nahe der Insel vor Anker oder weichen nach Femø aus. Das ohnehin nicht gerade üppige Liegeplatzangebot in diesem Teil des Reviers verknappt sich damit zusätzlich.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DänemarkHäfenSperrung

Anzeige