Karibik

Crew auf Grenada entführt

Ein Ehepaar wurde von bewaffneten Angreifern in einer Ankerbucht zum Auslaufen gezwungen. Es sollte die Täter nach Puerto Rico segeln

Andreas Fritsch am 08.08.2016

Laut Angaben des Caribbean Safety and Security Nets, das Übergriffe auf Segler in der Region auf seiner Webseite dokumentiert, ereignete sich der Überfall am Abend des 30. Juli in der Bucht Hog Bay an der Südseite Grenadas. Während ein Segler mit seinem Hund am Strand spazierte, wurde er von drei Einheimischen angesprochen und schließlich mit vorgehaltener Pistole gezwungen, zusammen mit den Tätern zu seiner vor Anker liegenden Yacht überzusetzen.

Dort forderten die Männer, dass das Ehepaar ankerauf gehen und sie nach Puerto Rico segeln sollte. Der Hinweis, dass der Motor der Yacht defekt sei und sie nicht auslaufen könnten, führte zur Gewaltanwendung durch einen der Täter und zum Verlassen der Bucht unter Segeln. Ob es dann ein Versehen war oder letztlich ein kluger Schachzug des Skippers, ist unklar, doch bei diesem Versuch hatte die Yacht auf einem Riff eine Grundberührung und saß anschließend fest.

Hog Bay Grenada

Die Bucht an der Südseite der Insel

Der wütende und wohl unter Drogen stehende Haupttäter verließ daraufhin mit einem Komplizen und der Frau des Eigners das Boot und ging eineinhalb Meilen weiter mit dem Dingi an Land. Er drohte mit Gewalt gegenüber der Ehefrau, wenn das Boot nicht wieder flottgemacht würde. Die Frau wurde in ein einsames Haus verschleppt und dort bis etwa Mitternacht gefangengehalten und auch wiederholt vom Täter geschlagen.

Als diese nach Mitternacht mit dem Dinghi zurückkehrten, um zu sehen, ob die Yacht klar zum Auslaufen sei, waren mittlerweile andere Segler zur Hilfe gekommen, woraufhin die Kriminellen mit dem Dingi zurück an Land flüchteten. Die Ehefrau des Eigners wurde dort freigelassen und konnte zur Yacht zurückkehren. Die daraufhin verständigte Coastguard war recht schnell vor Ort und fahndet nun nach den Männern. Das Eigner-Ehepaar ist in medizinischer Behandlung.

UPDATE: Die Stützpunkt-Repräsentan des Blauwasser-Seglerverband Trans Ocean meldet, dass die Entführer von der Polizei gefasst worden sind. Über Hintergründe der Tat ist nichts weiter bekannt geworden  

Andreas Fritsch am 08.08.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online