Griechenland
Bauarbeiten am Kanal fast fertig

Die massive Umgestaltung der nördlichen Einfahrt beim Kanal von Levkas ist abgeschlossen. Die Halbinsel wurde deutlich verkleinert.

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 13.06.2016

Google Earth Die Anfahrt nach der Umgestaltung in 2016. Die drei strahlförmigen Buhnen sollen die Versandung stoppen

Bald drei Jahre schon bauen Firmen an der Nordseite der Insel Levkas an einer Neugestaltung der Einfahrt zum gleichnamigen Kanal und der Pier vor der Schwimmbrücke. Finanzielle Schwierigkeiten sorgten immer wieder für Verzögerungen. Doch nun ist die Ansteuerung fertig: Die Luftbilder zeigen, wie massiv die Landzunge aus Sand abgetragen und verkürzt wurde. Drei Steinbuhnen, deren Enden jeweils mit einer festen gelben, beleuchteten Tonne markiert sind, sollen die stetige Versandung der Kanaleinfahrt künftig verhindern.

Google Earth So sah die Anfahrt früher aus

Das Fahrwasser dahinter bis zur Brücke ist noch immer nicht betonnt, Vorsicht müssen Crews also vor allem am flachen Gebiet vor der Festung walten lassen. Dort wird an Land auch noch an der Neugestaltung der Mole gearbeitet, an der Yachten auf die Öffnung der Schwimmbrücke warten können. Ob und wann das Fahrwasser davor betonnt wird, ist noch unklar.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BauarbeitenGriechenlandKanalLevkas

Anzeige