Reise

Am anderen Ende der Welt

Auf Chartertörn in Neuseelands Segelparadies: der Bay of Islands

Pascal Schürmann am 02.08.2010

144 Inseln auf engstem Raum in einem geschützten Segelrevier inmitten einer grandiosen Landschaft – wenn von der legendären Bay of Islands im Norden Neuseelands die Rede ist, geraten nicht nur die wassersportverrückten Einheimischen ins Schwärmen. Auch Chartersegler berichten nach ihrer Rückkehr von einem unvergesslichen Törn.

Allein die Namen der Inseln, Buchten und Siedlungen klingen für Mitteleuropäer gleichermaßen exotisch wie verheißungsvoll: Whangamumu, Urupukapuka oder Motukiekie sind in der Seekarte als Etappenziele verzeichnet. Die Gegend selbst erinnert vielerorts an eine subtropische Version Schleswig-Holsteins. Vorausgesetzt, die Berghänge und Felsrücken werden nicht gerade von Nebelbänken verhüllt, sodass man sich unversehens in eine Szene aus dem "Herrn der Ringe" versetzt fühlt.

YACHT-Autor Jan Jepsen hat sich auf den Weg ans andere Ende der Welt gemacht, um das Lieblingsrevier der Kiwis mit der Charteryacht zu erkunden. Ob sich die aufwendige Anreise für einen Ferientörn lohnt, erfahren Sie in seinem Reisebericht in der aktuellen Ausgabe der YACHT (Heft 17/2010, ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel erhältlich).

Pascal Schürmann am 02.08.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online