News
Agentur-Sterben geht weiter

Insolvenzverfahren gegen Steffi's Segelcharter eröffnet

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 06.11.2003

Die Pleitewelle in der Charterbranche rollt weiter. Nachdem es in diesem Jahr schon größere, etablierte Firmen erwischt hat (u. a. Freimmo und Sail the Fun), muss mit Steffi's Segelcharter jetzt einer der Kleinen der Branche aufgeben.

Die Gersthofener Firma, die eine Flotte von etwa einem Dutzend Schiffen auf Elba und Mallorca managte, ist laut Geschäftsführer Andreas Laberke aufgrund der schwachen Buchungslage in die Zahlungsunfähigkeit gerutscht.

Nach seinen Angaben sollen aber bereits alle Kunden über die Insolvenz informiert und ihre finanziellen Ansprüche ausgeglichen worden sein. Darüber hinaus habe Steffi's Segelcharter immer Sicherungsscheine ausgegeben, sodass für die Kundengelder keine Gefahr bestand.

Zeitgleich gab die Charterfirma Aviosail bekannt, dass sie Teile der Steffi's Flotte auf dem Stützpunkt Elba übernehme und garantiere, dass Anzahlungen und Ansprüche von Buchungen auf diesen Yachten anerkannt werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CharterPleiteSteffi's Segelcharter

Anzeige