Revier

Holland: Wer darf mit wem an Bord?

1,5 Meter Abstand – das ist die goldene Regel in Coronazeiten in den Niederlanden. Doch wie lässt sich das an Bord umsetzen? Feste Regeln gibt es nicht

Alexander Worms am 19.06.2020
Charter in Holland
YACHT A/Worms

Geht derzeit nicht: ein Skippertraining mit fünf Menschen auf 36 Fuß

"Darf ich mit meiner Frau und einem befreundeten Paar an Bord sein?" – diese oder ähnliche Fragen erreichen die Redaktion nahezu täglich. Die Regelungen sind in jedem Land anders, für die Niederlande sind sie zudem nicht eindeutig. „Der Abstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden zwischen Menschen, die nicht im gleichen Haushalt leben", erklärt Stijn Boode, der bei der Branchenvereinigung Hiswa-Recron für den Urlaub auf dem Wasser zuständig ist. Er ergänzt: „Eine maximale Anzahl Menschen pro Boot gibt es aber nicht."

Die Regelung ist mithin wenig eindeutig, die Bußgelder sind es allerdings durchaus. 390 Euro, pro Person. Wie aber soll man nun als Skipper vorgehen, um ein solches Bußgeld zu vermeiden? Wie die Regelung umsetzen an Bord? Handfestes dazu, etwa von offizieller Seite, existiert nicht. Allerdings hat der Vercharterer Enjoy Sailing aus Lemmer einige Belegungsbeispiele online gestellt, die nach Meinung des Unternehmens eine Umsetzung der 1,5-Meter-Regel an Bord ermöglichen:

  • mit 1 Haushalt (2 bis 8 Personen);
  • mit 2 Freunden auf einer Segelyacht bis zu 32 Fuß;
  • mit 3 Freunden auf einer Segelyacht ab 33 Fuß;
  • mit 4 Freunden auf einer Segelyacht mit 4 Kabinen;
  • mit 5 Freunden auf einem Katamaran;
  • mit 2 Ehepaaren auf einer Segelyacht ab 37 Fuß
  • mit 3 Ehepaaren auf einem Katamaran

Im Wesentlichen bedeutet das: eine Kammer pro Haushalt. Darüber hinaus können auch die Reisenden selbst den Ordnungshütern helfen, denn die wollen keine Bußgelder gegen Touristen verhängen, sie wollen die Einhaltung der Regeln. Wer nun an Bord eine Corona-Schiffsordnung aufstellt und diese vielleicht sogar an Bord aushängt, zeigt bei einer Kontrolle: Wir haben uns Gedanken gemacht und wollen die Regeln so gut es geht einhalten. Das ist genau die Art von Eigenverantwortung, auf die die niederländische Regierung seit Wochen abzielt. Mögliche Regelungen sind:

  • Getrennte Einnahme der Mahlzeiten pro Hausstand. Das kann zeitlich nacheinander oder in Salon und Cockpit sein
  • Eine Maximalanzahl von Menschen im Cockpit, je nach Bootsgröße (1,5 Meter Abstand!)
  • Desinfektion gemeinsam genutzter WC-Räume nach Benutzung
  • So oft es geht lüften

ACHTUNG: All diese Maßnahmen sind Vorschläge. Sie sind nicht von offizieller Seite bestätigt, es lassen sich daher ausdrücklich keine Rechte daraus ableiten. Haben Sie Erfahrungen mit Corona-Kontrollen in den Niederlanden gemacht? Schreiben Sie uns an worms@yacht.de.

Alexander Worms am 19.06.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online