Volvo Ocean Race

Fällt die Entscheidung im Auge des Tiefs vor Göteborg?

Nach der Flautenschlacht läuft zum Ende des dritten Tags der 10. Etappe nun der Geschwindigkeitswettbewerb. Und es warten weitere Bewährungsproben…

Tatjana Pokorny am 13.06.2018
Volvo Ocean Race 2017/2018
Screenshot/VOR

Etappe 10: die eindrucksvolle Prognose für die letzte Phase auf Kurs Göteborg

Volvo Ocean Race 2017/2018

Xabí Fernandez' Team Mapfre führte die Flotte am Mittwochmittag auf Kurs Göteborg an

Die mit so viel Spannung erwartete 10. Etappe kommt bislang einer Achterbahnfahrt durch alle Bedingungen gleich.  Nach dem flauen Start gab es zunächst etwas mehr Wind, dann eine Zeitlupen-Passage entlang der bildschönen irischen Küste. Inzwischen hat die Flotte Schottlands Nordspitze erreicht und hetzt durch kühle Regionen der Rundung der grünen Insel entgegen, bevor die Nordseepassage auf Kurs Göteborg neue Herausforderungen für die Teams bereithalten wird. Laut aktueller Prognosen erwartet die Boote bei der Ansteuerung des schwedischen Etappenhafens ein heftiges Tiefdruckgebiet. Die Navigatoren gehen davon aus, dass sie da durch müssen, bevor der Wind noch ein letztes Mal deutlich abnehmen wird. Es gibt also genügend Gründe dafür, dass sich die aktuellen Positionen der Crews im Zwischenklassement auch im weiteren Verlauf dieser atem- und schlaflosen Etappe immer wieder ändern werden. Das war in den vergangenen 24 Stunden so intensiv der Fall, dass eine Berichterstattung kaum möglich war. Kaum war eine Meldung geschrieben, da hatten die veränderten Positionen das Geschilderte bereits wieder auf den Kopf gestellt.

Volvo Ocean Race 2017/2018

Das in der Gesamtführung vorn liegende Dongfeng Race Team jagt aktuell Etappen-Sitzenreiter Mapfre. Einmal mehr duellieren sich die beiden roten Boote auf höchstem Niveau

Volvo Ocean Race 2017/2018

Könnte Mapfre aus der aktuellen Führung einen Etappensieg machen, würden seine Chancen auf das bislang noch nie von einem Segler erreichte Königs-Triple (Siege im America's Cup, bei Olympia und auch im Volvo Ocean Race) wieder steigen: Der Neuseeländer Blair Tuke kämpft darum ebenso wie sein Freund Peter Burling im Team Brunel

Inzwischen ist eine vorläufige Beruhigung des unbeständigen Klassements eingetreten. Am Mittwochmittag hatte zunächst das in der Gesamtwertung zweitplatzierte spanische Team Mapfre das Kommando übernommen. Wenige Seemeilen dahinter kämpfte mit Charles Caudreliers Dongfeng Race Team der Spitzenreiter um Anschluss an den großen Rivalen und Sparringspartner. Das dritte Team, das in der Endphase dieser 13. Auflage des Volvo Ocean Race noch Chancen auf den Gesamtsieg hat, war von Dienstag auf Mittwoch in den Positionierungskämpfen etwas zurückgefallen, konnte aber inzwischen wieder Boden gutmachen: Brunel mit Bouwe Bekking segelte nach rund zwei Tagen und 20 Stunden auf See mit knapp 10 Seemeilen Rückstand auf Mapfre auf Rang vier hinter Dee Caffaris Team Turn the Tide on Plastic.

Volvo Ocean Race 2017/2018

Kämpft um einen Podiumsplatz: Dee Caffaris Team Turn the Tide on Plastic

Die schnellsten Boote werden Göteborg laut aktueller Prognosen frühestens am Donnerstag erreichen. Bis dahin bleibt diese Etappe von Cardiff nach Göteborg erbarmungslos, denn fast alle Teams versuchen, in nahezu ständiger Sichtweite zueinander jeden Zehntelknoten Speed aus ihren Booten herauszupressen. AkzoNobel-Seglerin Emily Nagel notierte in einer Nachricht von Bord, dass Schokolade, Kaffee und in Schokolade gehüllte Kaffeebohnen zu den regelmäßigen Begleitern der Segler im Kampf gegen die Müdigkeit zählen. Nagel nennt sie "die Geheimnisse des Wachbleibens, wenn du jede Stunde einmal an Deck gerufen wirst".

Hier geht es zum Live-Tracker und den Zwischenständen.

Volvo Ocean Race 2017/2018

Was geht auf dieser Etappe noch für Team Brunel? Die Holländer brauchen den Etappensieg noch dringender als Mapfre und Dongfeng, um ihre Chancen auf den Gesamtsieg zu wahren. Nach dem herausragenden Auftritt im Southern Ocean wird Bouwe Bekking und seiner Mannschaft für die bevorstehende Begegnung mit dem stürmischen Tief in der Nordsee einiges zugetraut 

Tatjana Pokorny am 13.06.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online