Kojiro Shiraishi im Ziel der Vendée Globe 2020/2021

zum Artikel