Regatta

Vendée Globe: Boris Herrmann Vierter im Ziel. Livestream!

Der Hamburger hat es geschafft: Um 11.19 Uhr überquerte er die Ziellinie. Platz vier! Aber noch kann er auf Platz fünf verdrängt werden

Lars Bolle/Tatjana Pokorny am 28.01.2021
Vendée Globe
Yvan Zedda/Alea

Boris überquert die Ziellinie

Das Drama der Nacht hat ein vielleicht noch versöhnliches Ende genommen – Boris Herrmann ist im Ziel. Damit verwirklichte der Hamburger sich seinen größten seglerischen Traum: die Teilnahme an der Vendée Globe, das Ankommen im Ziel.

Fotostrecke: Boris Herrmann im Ziel

Unter den besten fünf war sein Ziel, ein schon sehr ehrgeiziges. Dass es bis zuletzt sogar ein Sieg hätte werden können, hat wohl niemand erwartet, er selbst am allerwenigsten. Ein Crash mit einem Fischtrawler nur 100 Seemeilen vor dem Ziel verhinderte diese Sensation.

Wobei auch allein sein Ankommen, sein derzeitiger Platz vier, eine solche sind. Erstmals hat ein Deutscher überhaupt teilgenommen, dann auch noch das Ziel erreicht, dazu in der Spitzengruppe – eine gigantische sportliche Leistung.

Die Ankunft von Boris

Etwas zittern muss Boris jedoch noch um Platz vier: Jean Le Cam kann ihn mit seiner gewaltigen Zeitgutschrift von 16 Stunden noch von diesem Platz verdrängen. Platz fünf ist Boris aber sicher.

DIE PODIUMSPLÄTZE DER 9. VENDÉE GLOBE

  • 1 – "Maître Coq IV” (Yannick Bestaven), im Ziel: 28.01.2021 um 3:19:46 UTC, gesegelte Zeit: 80 T 13 Std. 59 Min. 46 Sek. Wiedergutmachung: -10 Std. 15 Min. 00 Sek., Offiziell korr. Zeit: 80 T 3 Std. 44 Min 46 Sek.
    Durchschnittsgeschwindigkeit auf theoretischem Kus: 24.365,74 sm / 12,60 kn.
    Gesegelte Seemeilen über Grund: 28.583,80 Seemeilen bei einem Durchschnitt von 14,78 Knoten 
     
  • 2 – "Apivia” (Charlie Dalin), im Ziel: 27.01.2021 um 19:35:47 UTC, gesegelte Zeit: 80 T 6 Std. 15 Min. 47 Sek.
    Keine Wiedergutmachung. Rückstand zu Platz 1: 2 Std. 31 Min. 1 Sek.
    Durchschnittsgeschwindigkeit auf theoretischem Kus: 24.365,74 sm / 12,65 kn
    Gesegelte Seemeilen über Grund: 29.135,01 Seemeilen bei einem Durchschnitt von 15,13 Knoten
     
  • 3 – "Bureau Vallée 2” (Louis Burton), im Ziel: 27.01.2021 um 23:45:12 UTC, gesegelte Zeit: 80 T 10 Std. 25 Min 12 Sek. Keine Wiedergutmachung, Rückstand auf Platz 1: 6 Std. 40 Min. 26 Sek., Rückstand auf "Apivia": 4 Std. 9 Min. 25 Sek.
    Durchschnittsgeschwindigkeit auf theoretischem Kurs: 24.365,74 sm / 12,62 kn
    Gesegelte Seemeilen über Grund: 28.649,99 Seemeilen bei einem Durchschnitt von 14,84 Knoten
     
  • 4 – "Seaexplorer – Yacht Club de Monaco” (Boris Herrmann), im Ziel: 28.1.2021 um 11:19:45 Uhr, gesegelte Zeit: 80 T 20 Std. 59 Min. 45 Sek., Wiedergutmachung: -6 Std. 00 Min. 00 Sek.
    Offizielle korr. Segelzeit: 80 T 14 Std. 59 Min. 45 Sek.
    Rückstand auf Platz 1: 11 Std. 14 Min. 59 Sek.
    Durchschnittsgeschwindigkeit auf theoretischem Kurs: 24.365,74 Seemeilen / 12,55 Knoten
    Gesegelte Seemeilen über Grund: 28.448,53 Seemeilen bei einem Durchschnitt von 14,66 Knoten
Lars Bolle/Tatjana Pokorny am 28.01.2021

Das könnte Sie auch interessieren


Ausgewählte Artikel zum Shoppen


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online