Vendée Globe
Rekordflotte für die Vendée Globe

27 Skipper aus neun Ländern haben für die härteste Prüfung des Segelsports gemeldet und rüsten sich für die Nonstop-Hatz um den Globus

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 04.02.2016

Vendee Globe 8. Vendée Globe 2016/2017: Der Startschuss fällt am 6. November

Im Hauptquartier der Vendée Globe frohlocken die Organisatoren schon: Nicht weniger als 27 wagemutige Skipper haben ihre Meldung für die Vendée Globe 2016/17 abgegeben. Vier bis sechs weitere Last-Minute-Kampagnen könnten noch dazukommen. Damit erwarten die Veranstalter die größte Flotte in der Geschichte der Solo-Nonstop-Regatta um die Welt. Die achte Auflage des Klassikers, dessen erste Edition 1989/1990 der Franzose Titouan Lamazou nach 109 Tagen, 8 Stunden, 48 Minuten und 50 Sekunden gewonnen hatte, beginnt am 6. November 2016 vor Les Sables d'Olonne, wo sich die Flotte traditionell versammelt. Die Bestzeit über den Kurs mit seiner theoretischen Länge von 24.393 Seemeilen hält der letzte strahlende Sieger François Gabart mit 78 Tagen, 2 Stunden, 16 Minuten und 40 Sekunden.

JM Liot/DPPI Gut besuchte Pressekonferenz der Organisatoren in Paris

Die Teilnehmerliste zieren in diesem Jahr nahezu alle bekannten französischen Einhandstars: Vincent Riou, Jérémie Beyou, Armel Le Cléac'h, Jean-Pierre Dick, Sébastien Josse, Yann Eliès, Jean Le Cam, Bertrand de Broc und weitere Landsleute schicken sich an, auch diese Hatz um die Erde zu dominieren. Zu ihren Herausforderern aus anderen Nationen zählen Alex Thomson mit seiner "Hugo Boss", der Amerikaner Rich Wilson, der Niederländer Pieter Heerema, der Schweizer Alan Roura und Nandor Fa aus Ungarn.

Vendee Globe Für die Skipper geht es einhand und nonstop von Les Sables d'Olonne einmal um die Welt

Noch ist es "nur" eine Meldeliste, die sich in den kommenden Wochen und Monaten verändern kann, weil Kampagnen das Geld vielleicht doch nicht zusammenbekommen oder neue Skipper in letzter Minute dazustoßen. Zwar ist die maximale Teilnehmerzahl laut Ausschreibung auf 27 Teilnehmer beschränkt, aber auch die Veranstalter rechnen mit weiteren Veränderungen. Es soll sogar zwei Teams geben, die noch nicht auf der Liste der drei vorläufig gemeldeten Skipper Alessandro di Benedetto, Jean-François Pellet und Conrad Colman stehen.

Vendee Globe Die Organisatoren haben einen prominenten Ort für ihr Hauptquartier gewählt, stellten die 8. Auflage des Klassikers zu Füßen des Eiffelturms vor

Hier geht es zur Notice of Race und weiteren Informationen rund um die 8. Vendée Globe e.

Vendée Globe/Gabart Gewannen die 7. Auflage der Vendée Globe: die rasende "Macif" mit Skipper François Gabart


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Alex ThomsonArmel Le Cléac'hEinhand-RegattaJean Le CamLes Sables d'OlonneParisSébastien JosseVendée GlobeVincent Riou

Anzeige