Vendée Globe: Havarie
Kollision mit Pottwal: Der Alptraum jedes Seglers im Video

Der Franzose Kito de Pavant musste bei der vergangenen Vendée Globe sein Boot verlassen. Nach einer Kollision sank es. Der Videobeweis: Es war ein Pottwal

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 15.03.2017
Der Pottwal taucht im Kielwasser auf Der Pottwal taucht im Kielwasser auf Der Pottwal taucht im Kielwasser auf

Kito de Pavant Der Pottwal taucht im Kielwasser auf

Mitten im Southern Ocean kollidierte der Franzose Kito de Pavant mit einem bis dato als UFO bezeichneten Hindernis, einem Unidentified Floating Object. Nun hat die Auswertung des Videomaterials, das von den Bordkameras automatisch aufgezeichnet wurde, eine Erklärung geliefert. Offenbar kollidierte das Boot mit einem Pottwal, der in einer Sequenz deutlich zu erkennen ist.

De Pavant selbst konnte ihn nicht sehen, da er zum Zeitpunkt der Kollision unter Deck war. Der Kiel wurde aus den Aufhängungen gerissen, das Boot machte Wasser. De Pavant konnte von einem zufällig in der Nähe befindlichen Tanker abgeborgen werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: HavarieKito de PavantKollision UFOSeenotVendée Globe

Anzeige