Genießt den Triumph und bedankt sich bei seinem Rivalen: François Gabart

zum Artikel