Vendée Globe

Der Boss am Kap der Guten Hoffnung

Rekord für Alex Thomson: Dem britischen "Hugo Boss"-Skipper ist die schnellste Auftakt-Zeit der Vendée-Geschichte gelungen. Aus für "Safran"

Tatjana Pokorny am 25.11.2016
Alex Thomson Racing

in fabelhafter Rekordzeit zum Kap der Guten Hoffnung: "Hugo Boss" mit Skipper Alex Thomson

Reaktionen nach dem Mastbruch auf "Hugo Boss"

Trotz Handicap wie auf Schienen zum Kap: Alex Thomson

17 Tage. 22 Stunden. 58 Minuten. Das ist die sagenhafte neue Bestzeit für den ersten Abschnitt der Vendée Globe von Les Sables d'Olonne an die Südspitze Südafrikas. Alex Thomson gelang sie sogar mit gebrochenem Foil – ein deutliches Zeichen an die Flotte der besten Franzosen, die den Briten vor sich hertreibt. Die alte Bestzeit von Armel Le Cléac'h hat Thomson mit seinem rasanten Ritt auf der Imoca 60 der jüngsten Foiling-Generation und mithilfe eines über Tage treuen Tiefdruckgebietes um mehr als fünf Tage unterboten! Jetzt aber ist es wieder genau jener Armel Le Cléac'h, der nach zwei zweiten Vendée-Plätzen in Folge erneut als Zweiter hinter dem Spitzenreiter Druck macht. Noch kann Thomson seine französischen Verfolger trotz Handicap gut in Schach halten, doch in der Nacht auf Freitag hatte der Franzose den Abstand zum Spitzenreiter schon auf 50 Seemeilen gedrückt.

Vendée Globe

Armel Le Cléac'h lauert hinter Alex Thomson auf seine Chance: Nach zwei zweiten Vendée-Plätzen in Folge liegt der Dauerbrenner und Dauerrenner aktuell wieder – auf Platz zwei

Am Donnerstag war zudem mit "Safran"-Skipper Morgan Lagravière einer der Rookies der Flotte mit Ruderschaden ausgeschieden. Zu dem Zeitpunkt lag "Safran" auf einem hervorragenden vierten Platz, was das Aus besonders bitter machte. Der 29-jährige Franzose hatte zunächst darauf gehofft, die Steueranlage reparieren zu können, inzwischen aber nach Rücksprache mit seinen Partnern und dem Team seine Aufgabe bestätigt. 

Vendée Globe 2016

Ohne Fortune: "Safran"-Skipper Lagravière musste bei seiner Vendée-Premiere mit kaputtem Ruder aufgeben

In einem Bericht erklärte der Shooting Star, warum es für ihn nicht weitergehen kann: "Ich hatte eine harte Nacht. Der Autopilot machte Probleme. Ich konnte das Boot in 20 bis 25 Knoten nicht kontrollieren. Ich bin vier oder fünf Male in die Sonne geschossen. Als ich heute Mittag kurz geschlafen habe, fühlte ich, wie sich das das Boot zur Seite neigte. Ich ging raus und konnte sehen, dass sich das leewärtige Ruder aus der Befestigung gelöst hatte und zwei Drittel fehlten. Ich denke, es war das Resultat einer Kollision mit einem unbekannten treibenden Objekt (Red.: "Ufo"). Unglücklicherweise habe ich nicht an Bord, was ich zur Reparatur bräuchte. Also ist es für mich vorbei. Ich möchte mich gern an die positiven Dinge dieses Abenteuers erinnern: 18 Tage außergewöhnliches Segeln an Bord eines Bootes, das herausragend gute Segeleigenschaften hat. Ich war die ganze Zeit in der Spitzengruppe. Dieses Einhandrennen hat mir auch die Möglichkeit geboten, mehr über mich selbst herauszufinden. Und darüber, auf was es im Leben wirklich ankommt. Ich möchte mich bei meinem Technik-Team bedanken und bei allen Fans, die mich unterstützt haben."

Vendée Globe 2016

So schöne Naturschauspiele sind ebenso Teil der Vendée Globe wie die ewige Hatz – hier von Kojiro Shiraishi mit der Kamera eingefangen

Der Tag endete mit heiteren Noten, weil die amerikanischen Segler auf See Thanksgiving feierten. Rich Wilson (18.) berichtete von der "Great American IV", dass er mit Familie und Freunden telefoniert habe und sich auf seinen Festschmaus freute: "Ich glaube, dass da noch ein gefriergetrocknetes Pastagericht mit Truthahn auf mich wartet." Conrad Colman dagegen erinnerte seine Familie und Freunde amüsiert daran, dass sie sich glücklich schätzen sollten, an diesem Tag keine gefriergetrocknete Mahlzeit zu sich nehmen zu müssen.

Vendée Globe 2016

Fairplay wird bei der Vendée Globe groß geschrieben: Ein letzter Gruß von Fabrice Amedeo an den zum zweiten Mal in Folge unglücklich nach einer Kollision ausgeschiedenen Vincent Riou

Tatjana Pokorny am 25.11.2016

Das könnte Sie auch interessieren


YACHTmarkt DK Buch Schärenkreuzer DK Buch Logbuch

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online