Volvo Ocean Race
"Sie ist die Heldin"

Nicht nur AkzoNobel-Skipper Simeon Tienpont hat sich im Zielhafen vor Carolin Brouwer verneigt: Die Holländerin Carolijn Brouwer ist die Seglerin der Stunde

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 24.06.2018
Carolijn Brouwer Carolijn Brouwer Carolijn Brouwer

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Carolijn Brouwer

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Carolijn Brouwer und Charles Caudrelier im Siegerglück

Simeon Tienpont hat es gleich nach der Ankunft seines Teams AkzoNobel im holländischen Heimathafen Den Haag laut und deutlich gesagt: "Sie ist die Heldin!" Gemeint war seine Landsfrau Carolijn Brouwer – die einzige Holländerin, die an diesem Tag einen Doppelsieg mit ihrem Team zu feiern hatte, die Fans damit beglückte und damit Segelsportgeschichte geschrieben hat. Und die Frau, die Tienpont vor dem Rennen einen Korb gab, beim Angebot von Charles Caudrelier aber "ein gutes Gefühl" hatte.

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Eine fokussierte Segelsportlerin: Carolijn Brouwer 

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Machte ihre Landsleute in Den Haag als holländische Siegerin glücklich: Caroloijn Brouwer

Als Steuerfrau und Trimmerin in Charles Caudreliers handverlesenem Team hat Carolijn Brouwer nicht nur alle Prüfungen dieser 13. Auflage des Volvo Ocean Race bestanden, sondern auch alle Etappen gesegelt, auf denen sich ihre Crew-Kameradinnen Marie Riou und Justine Mettraux abwechselten. Wer Brouwer kennt, der weiß, dass sie vor Herausforderungen keinen Millimeter zurückweicht. Der Franzose Charles Caudrelier muss bei der Rekrutierung seiner Crew instinktiv gewusst haben, dass diese Frau zu seiner Crew und seinem Segelstil passen würde. Auch Brouwer selbst hat nicht beim ersten Angebot zugeschlagen. Sie hat das von Caudrelier angenommen, weil sie – mit zwei bereits absolvierten Weltumsegelungen und als olympische Athletin – genau überlegt hat, mit welchem Team sie ihr Ziel vom ersten weiblichen Sieg im Volvo Ocean Race würde wahrmachen können.

Im Nachhinein ist es noch interessanter zu hören, was Carolin Brouwer vor dem Start in die letzte, alles entscheidende Etappe sagte

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Carolijn Brouwer  

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Angekommen: Carolijn Brouwer ist nach dem Sieg im Volvo Ocean Race die neue Galionsfigur des weiblichen Segelsports auf Augenhöhe mit den Männern  

Der Plan hat für Caudrelier wie für Brouwer funktioniert. Jetzt sind sie zusammen mit dem gesamten Dongfeng Race Team die Helden des internationalen Segelsports. Warum genau Caudrelier damals Caro Brouwer in sein Team geholt hat, das hat er schon vor dem Rennen erklärt: "Ich habe sie gewählt, weil sie uns beim letzten Volvo Ocean Race oft besiegt hat. Sie hat eine große olympische Vergangenheit, für die ich viel Respekt empfinde. Das hat sie zu einer schnellen Steuerfrau gemacht, die weiß, wie man ein Boot positionieren muss." Auch das hat die in der Universitätsstadt Leiden geborene Carolijn Brouwer, Profi- und Vollblutseglerin, Olympionikin, Weltmeisterin, Weltumseglerin, Ehefrau und Mutter drauf. Der Spagat zwischen Job und Privatleben war und ist oft belastend. Doch sie lässt sich nicht beirren. Brouwer hat ihren Gipfelsturm vollendet. Ihre Geschichte im Segelsport wird sie fortschreiben.

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Eine Siegerin im Interview

Pedro Martinez/Volvo Ocean Race Carolijn Brouwer bei der Arbeit 


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Carolijn BrouwerDongfeng Race TeamVolvo Ocean Race

Anzeige