Neuseeländische und italienische Bootsbaukunst haben gemeinsam dafür gesorgt, dass die Vestas-Yacht bei ihrem Comeback nun trotz der Ersatz-Bugsektion wie neu aussieht

zum Artikel