Volvo Ocean Race
Havarie-Yacht vom Riff geborgen

Der Kadaver des Volvo Ocean 65 "Vestas Wind" wurde in einem Stück vom Riff im Indischen Ozean geholt. Ist er doch zu reparieren?

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 22.12.2014

Shane Smart/Volvo Ocean Race "Vestas Wind" wird auf ein Containerschiff gehoben

Drei Wochen lang lag die blaue Yacht hoch, aber nicht immer trocken auf dem Riff des St.-Brandon-Atolls im Indischen Ozean. Team Vestas Wind war am 29. November dort aufgelaufen.

Das Abbergen von Team Vestas Wind

16 Bilder

Abbergen des VO-65-Racer von Team Vestas Wind: Das stark beschädigte Schiff wird vom St.-Brandon-Riff auf den Maersk-Frachter verladen

Nun konnte das Wrack geborgen werden. Drei Tage lang hatten Skipper Chris Nicholson, Materialmanager Neil Cox, Helfer und einheimische Fischer dafür gebraucht. Die Kielfinne wurde mit einem Schweißgerät abgetrennt, was schon einmal 1,6 Tonnen Gewicht sparte (die 3,5 Tonnen schwere Bombe war beim Auflaufen abgeschert). Der Mast wurde abgeriggt, noch einmal rund eine halbe Tonne. Dann wurde die Yacht aufgerichtet. Offenbar bot der vordere, weitgehend intakte Bereich mit Schotts noch ausreichend Auftrieb, zusätzlich wurden im zerstörten Heck Auftriebskörper festgelascht und die Yacht damit so weit stabilisiert und schwimmfähig gemacht, dass sie bei Flut über die Lagune gezogen werden konnte. Nur eine Seemeile entfernt stoppte ein Maersk-Containerschiff und hievte den Havaristen an Deck. Er soll über Mauritius nach Malaysia und von dort nach Europa gebracht werden.

Ob der ganze Rumpf oder Teile davon wiederverwertbar sind, wird sich wohl erst in der Werft entscheiden. Offenbar stiegen jedoch mit der Bergung des Rumpfes in einem Stück die Chancen auf einen Wiedereinstieg des Teams ins Rennen. Vorsichtig, aber hoffnungsvoll sagte Neil Cox:

"Noch vor einer Woche wurde das Licht am Ende des Tunnels immer kleiner und kleiner. Aber was wir da vom Riff holen konnten, war substanziell."


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Volvo Ocean Race

Anzeige