Wie schon beim Start waren auch im flauen und anspruchsvollen Finale der ersten Etappe wieder "Windspotter" im Einsatz

zum Artikel