Volvo Ocean Race
Dongfeng Racing Team (China) ...

Team Dongfeng Racing, der dritte Versuch unter chinesischer Flagge. Wenig Vorbereitungszeit für die junge Crew – es wird schwer

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 30.09.2014

Xaume Olleros/PSI/Volvo Ocean Ra Team Dongfeng beim Training mit seinem Volvo Ocean 65

Namensgeber des chinesischen Teams ist das Automobilunternehmen Dongfeng Commercial Vehicle. Für das im Segelsport aufstreben­de Land ist es die dritte Teilnahme nach Green Dragon (2008/09, damals mit Skipper Ian Walker) und Team Sanya (2011/12). Die Kampagne soll auch Ausbildungszwecken dienen und den chinesischen Hochseesegelsport in die Lage versetzen, möglichst schon beim nächsten Race mit einem reinen Nationalteam antreten zu können.

Volvo Ocean Race Das Bootsdesign

Das Team
Außer dem Skipper verfügt nur noch Trimmer Martin Strömberg über Teilnahme-Erfahrung, er war zwei Mal dabei. Für alle anderen ist es eine Premiere. Vier Chinesen gehörten im Training zur Crew, sie mussten in nur zehn Monaten fit gemacht werden für die Herausforderung. Nach Fehlern bei der Proberegatta wurden zur ersten Etappe nur noch zwei Chinesen gemeldet. Insgesamt sind das keine idealen Voraussetzungen, um gegen die routinierten Gegner bestehen zu können. Dem Team bleibt nur die Außenseiterrolle.

Yvan Zedda/Dongfeng Race Team Charles Caudrelier

Der Skipper
Charles Caudrelier, 40, hat mit dem französischen Team Groupama das vergangene Race gewonnen. Er war Steuermann und Trimmer. Der Franzose siegte außerdem unter anderem bei der legendären Einhand­regatta Solitaire du Figaro und zweihand beim Transat Jacques Vabre über den Atlantik.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dongfeng RacingetappenRouteSpezialVolvo Ocean RaceWertung

Anzeige