Star Sailors League

Wenn die Alster zur Segel-Bühne wird

Die Star Sailors League nimmt Kurs auf Hamburg: Am 3. Mai beginnt die Starparade auf der Alster – Crews und Fans winkt ein Segelleckerbissen

Tatjana Pokorny am 23.04.2016
Star Sailors League

Die Flotte der Star Sailors League nimmt Kurs auf Hamburg

Fast 100 Starboote aus aller Welt sind dabei, wenn am 3. Mai der erste City Grand Slam der Star Sailors League auf der Alster beginnt. Gastgeber ist mit dem Norddeutschen Regatta Verein einer der ältesten und mit rund 2000 Mitgliedern größten Segel-Clubs der Republik. Die Außenalster wird eine Woche lang zur Bühne für Olympiasieger, Weltmeister und internationale Segel-Größen. Für die besten Crews geht es um 100.000 Schweizer Franken (rund 91.000 Euro) Preisgeld, von denen allein die siegreiche Mannschaft 40.000 Schweizer Franken (36.400 Euro) abräumt. Das spannende Format der Star Sailors League wird nach Vor- und Zwischenrunden im K.o.-System vier Teams ins Finale am 7. Mai führen, die mit höchster Intensität um den großen Preis kämpfen werden.

Die Star Sailors League nimmt mit prominenter Flotte Kurs auf Hamburg. Die Alster ist die Segelbühne für den ersten City Grand Slam in der Hansestadt: ein Segel-Leckerbissen für Teilnehmer und Zuschauer

Zu den aussichtsreichsten deutschen Crews im Feld zählen die Starboot-Weltmeister und Olympia-Sechsten Robert Stanjek und Frithjof Kleen aus Berlin sowie die Lokalmatadoren und Starboot-Europameister Johannes Polgar und Markus Koy vom gastgebenden Norddeutschen Regatta Verein. Zu ihren schärfsten Rivalen im Kampf um Ehre und Preisgeld gehören der fünfmalige olympische Medaillengewinner und Doppel-Olympiasieger Torben Grael aus Brasilien mit Stefano Lillia, der polnische Finn-Dinghy-Olympiasieger Mateusz Kusznierewicz mit Dominik Zycki, Starboot-Weltmeister Xavier Rohart mit Pierre-Alexis Ponsot. Klangvolle Namen wie America's-Cup-Steuermann Paul Cayard, der Italiener Diego Negri sowie weitere deutsche Starboot-Größen wie Achim Griese, Alexander Hagen, Michael Koch, Dr. Hubert Merkelbach nehmen ebenfalls an der Starparade teil. Insgesamt sind 20 Welt- und Europameister sowie fünf olympische Medaillengewinner dabei.

Star Sailors League

Gastgeber des ersten City Grand Slam der Star Sailors League: der Norddeutsche Regatta Verein

Für Zuschauer bietet sich mit dem City Grand Slam ein außergewöhnliches Segelspektakel, das von den Alsterufern aus bestens verfolgt werden kann. Die Rennen werden im Internet live übertragen und von bekannten Seglern co-kommentiert. Moderator ist der der international erfahrene Segelshow-Gastgeber Digby Fox. Für die Segler markiert der erste Hamburger City Grand Slam einen wichtigen Schritt auf dem Weg ins Finale der Star Sailors League, das im Dezember im Revier der Bahamas vor Nassau ausgetragen wird. Hier winken noch einmal 200.000 Schweizer Franken (182.000 Euro) Preisgeld.

Tatjana Pokorny am 23.04.2016

Das könnte Sie auch interessieren


YACHTmarkt DK Buch Schärenkreuzer DK Buch Logbuch

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online