Star Sailors League

Schümann segelt, Conner kommentiert

Die Star Sailors League macht ihrem Namen alle Ehre: Jochen Schümann steigt ins Starboot ein, America's-Cup-König Dennis Conner kommentiert

Tatjana Pokorny am 26.11.2015
Star Sailors League 2015

Robert Stanjek und Fridtjof Kleen zählen als Starboot-Weltmeister zum erweiterten Favoritenkreis beim Finale der Star Sailors League

Dennis Conner

Kommentiert die Rennen: "Mr. America's Cup" Dennis Conner

Das Finale der Star Sailors League (SSL) 2015 verspricht aus deutscher Sicht ein ganz besonders spannendes zu werden: Das im dritten Jahr in Folge ausgerichtete Gipfeltreffen der SSL findet zum Saisonabschluss vor Nassau auf den Bahamas statt. Erstmals im Einsatz – und das im Starboot – ist der dreimalige Olympiasieger Jochen Schümann mit Stammvorschoter Ingo Borkowski. Der zweifache America's-Cup-Gewinner Jochen Schümann zählt zu den geladenen Größen des Segelsports, wenn am kommenden Mittwoch für die insgesamt 20 teilnehmenden Top-Teams der erste Startschuss fällt. Und kein geringerer als "Mr. America's Cup" Dennis Conner gehört dem namhaften Experten- und Co-Kommentatorenkreis an.

Star Sailors League

Bei den Olympischen Spielen 2012 segelten Robert Stanjek und Fridtjof Kleen auf Platz sechs. Eine zweite olympische Chance erhielt das damals jüngste Team nicht, weil das Starboot danach aus dem olympischen Programm gestrichen wurde. Jetzt ist es das prominente Vehikel für die Star Sailors League 

Neben Schümann sind auch die Mannschaften von Starboot-Weltmeister Robert Stanjek aus Berlin und Europameister Johannes Polgar am Start. Insgesamt kämpfen neun olympische Medaillengewinner, sieben Weltmeister oder Stars aus dem Louis Vuitton Cup und dem Volvo Ocean Race sowie vier Europa- oder Nordamerikanische Meister und ein Aufsteiger des Jahres um den Finalsieg und einen möglichst großen Anteil am Preisgeld von 200.000 US-Dollar. Unter den Stars sind America's-Cup-Steuermann Paul Cayard, der polnische Olympiasieger Mateausz Kusznierewicz und der fünfmalige Matchrace-Weltmeister Ian Williams aus Großbritannien.

Schümann will Spaß und gibt Gas

Jochen Schümann

Reist mit großer Vorfreude auf die Bahamas: Jochen Schümann und sein Vorschoter Ingo Borkowski wollen die internationale Starboot-Elite fordern

Die Rennen werden vom 2. bis 5. Dezember live übertragen und sind auch via YACHT online zu sehen. Jochen Schümann sagte vor seinem ungewöhnlichen Ausflug in die bis 2012 olympische Starboot-Klasse: "Ich bin diesen Sommer mal drei Regatten im Starboot gesegelt. Einmal haben wir sogar gegen Robert Stanjek gewonnen (lacht). Wir waren gar nicht so schlecht. Aber das war natürlich vor der eigenen Haustür auf den Berliner Binnenseen. Und einen Mast haben wir auch schon runtergeholt."

Allzu hohe Ziele hat sich der prominente deutsche Starboot-Einsteiger, dessen Mannschaftsgewicht gemeinsam mit Vorschoter Borkowski geringer ist als die meisten anderen, nicht gesetzt: "Ein Starboot ist schon etwas ganz anderes als die Soling, auf der wir olympisch im Einsatz waren. Ich fliege vor allem auf die Bahamas, um Spaß zu haben." Ein Jochen Schümann, der nicht siegen will? "Natürlich wollen wir dort bestmöglich abschneiden, und das Preisgeld ist ja auch erstaunlich und verlockend. So wie die ganze Idee. Aber man muss ja realistisch sein und sehen, dass beim Finale der Star Sailors League sehr erfolgreiche Leute am Start sind. Ich habe meine Teilnahme zugesagt, weil ich in ein Revier komme, in dem ich noch nie war. Es soll ein spektakulär schönes sein.

Tatjana Pokorny am 26.11.2015

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online