Star Sailors League

Elf GER-Teams überstehen den Cut

Elf deutsche Crews haben den Cut überstanden und ziehen ins Hauptfeld der besten 30 Starter im City Grand Slam der Star Sailors League ein

Tatjana Pokorny am 05.05.2016
Star Sailors League, 1 City Grand Slam, Hamburg

Leichte Winde, schwere Aufgaben: Tag 3 im 1. City Grand Slam der Star Sailors League auf der Hamburger Außenalster

Erste "Leidtragende" waren nach der dreitägigen Vorrunde beim City Grand Slam der Star Sailors League auf der Hamburger Außenalster Hubert Merkelbach und Gerrit Bartel. Ein Frühstart und zu wenige einstellige Ergebnisse hatten das Duo um den Einzug in die Zwischenrunde der Preisgeld-Regatta um 100.000 Schweizer Franken (rund 91.100 Euro) gebracht. Merkelbach/Bartels mussten sich dabei als 31. auch noch punktgleich den vor ihnen liegenden Dänen Johnny Jensen und Frederik Jeppesen geschlagen geben.

Besser erging es elf weiteren deutschen Mannschaften im Feld der 86 Teams aus 14 Ländern, die den Cut nach sechs Vorrunden-Rennen überstanden. Dazu zählten Alex Hagen/Uli Seeberger (27.), Christian Pauksch/Peter Hübner (26.), Frank Tusch/Sven Winkelmann (25.), Joachim Hellmich/Stefan Lacher (22.), Ulrich Vater/Karsten Morf (18.), Thorsten Hülsmann/Magnus Bothe (17.), Helge und Jesper Spehr (16.), Jan Seekamp und Björn Schütte (15.) und das deutsche Top-Trio unter den besten zehn Mannschaften: Die Europameister Johannes Polgar und Markus Koy vom gastgebenden Norddeutschen Regatta Verein ziehen als Sechste in die nächste Runde ein. Die Berliner Weltmeister Robert Stanjek und Frithjof Kleen sind als Siebte eine Runde weiter. Überraschend konnten sich Michael Koch und Carsten Witt nach nur zwei Trainingstagen in diesem Jahr mit einem guten Gefühl für die flauen Winde auf ihrem Heimatrevier als Neunte ebenfalls sehr gut im prominenten Feld behaupten und nach sechs Wettfahrten auch den fünfmaligen olympischen Medaillengewinner, Doppel-Olympiasieger und Volvo-Ocean-Race-Gewinner Torben Grael (9.) mit Stefano Lillia hinter sich lassen.

Star Sailors League, 1 City Grand Slam, Hamburg

Die Starboot-Weltmeister Robert Stanjek und Frithjof Kleen aus Berlin zählen im Kampf um das verlockende Preisgeld zu den Co-Favoriten

Star Sailors League, 1 City Grand Slam, Hamburg

Beendeten ihren Einsatz im City Grand Slam auf Platz 45: Frank Schönfeldt und Carlos Schultz Oettinger

Den Vorrunden-Sieg sicherte sich der polnische Finn-Dinghi-Olympiasieger Mateusz Kusznierwicz mit Dominik Zycki und einer herausragenden Leistung vor Eivind Melleby und Joshua Revkin sowie Diego Negri und Sergio Lamertenghi. Kusznierewicz/Zycki ersegelten an drei Tagen in sechs Rennen vier Tagessiege und einem zweiten Rang. Sie streichen einen vierten Rang, um den sie die Mehrheit des Feldes beneidete. Die Rennen der "Star-Parade" werden am Freitag fortgesetzt und enden am Samstag nach K.o.-Runden mit dem Finale der besten vier Mannschaften. 

Hier geht es zu den Ergebnissen

Star Sailors League, 1 City Grand Slam, Hamburg

Die amtierenden Starboot-Weltmeister Augie Diaz und Bruno Prada segelten am dritten Tag auf Platz fünf vor

Star Sailors League, 1 City Grand Slam, Hamburg

Das war knapp, doch der fünfmalige olympische Medaillengewinner Torben Grael und Stefano Lillia qualifizierten sich als Neunte ebenfalls für die nächste Runde

Tatjana Pokorny am 05.05.2016

Das könnte Sie auch interessieren


YACHTmarkt DK Buch Schärenkreuzer DK Buch Logbuch

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online