Nordseewoche

Racetracker für Pantaenius Rund Skagen

Die 500 Seemeilen lange Regatta kann live verfolgt werden. Zusätzlich gibt es die Erlebnisse während der Sturm-Regatta 2010 in Neuauflage

Lars Bolle am 06.05.2014
Startkreuz vor Helgoland

Startkreuz vor Helgoland

Sturm, meterhohe Wellen und eisige Nächte haben in der Vergangenheit in der Pantaenius-Rund-Skagen-Wettfahrt der Nordseewoche sowohl Schiffe als auch Mannschaften enorme Leistungen abgefordert, die viele auch zur Aufgabe gezwungen haben.

Das Rennen 2010 war besonders hart: Von den 92 gemeldeten Schiffen gingen nur 54 Yachten an den Start, von denen dann letztendlich 24 Schiffe das Ziel in Kiel erreichten. Dank der guten Vorbereitung der Yachten und Mannschaften ist – trotz teilweise dramatischer Vorkommnisse – keiner der Teilnehmer ernsthaft zu Schaden gekommen. Um sich hier zu behaupten, sind Durchhaltevermögen, exzellente Seemannschaft und vor allem taktische Finesse gefragt.

Denn der 510 Seemeilen lange Regattakurs führt durch extrem unterschiedliche Seegebiete: die Nordsee, das Skagerrak, das Kattegat und durch die dänische Inselwelt bis nach Kiel. Eine Strecke mit sehr unterschiedlichen Wassertiefen, Gezeiten und windbedingten Strömungen in der Ostsee. Insbesondere im Großen Belt erwarten die Yachten Windbedingungen, die durch die Landmassen stark beeinflusst werden.

Die Yachten bereiten sich im Südhafen für den Sicherheitscheck vor

Die Yachten bereiten sich im Südhafen für den Sicherheitscheck vor

Wer jedoch einmal mit seiner Mannschaft an den Start geht, der wird mit einem unvergesslichen Regattaerlebnis entlohnt, das neben dem Sydney Hobart, Newport Bermuda und Fastnet Race zu den herausragendsten Rennen des Segelsports zählt. Zur Jagd nach einem neuen Streckenrekord und den Entbehrungen zum Trotz werden zu dieser Ausgabe der Veranstaltung etwa 80 Crews erwartet.

Die Pantaenius-Rund-Skagen-Regatta präsentiert sich ganz modern: Die normalerweise kostenpflichtige App des Herstellers Yellowbrick kann für dieses Rennen kostenlos genutzt werden. Damit können alle live mit dabei sein – mit dem Smartphone, iPad und natürlich mit jedem Computer, auf dem ein aktueller, HTML-5-fähiger Browser installiert ist.

Wer sich zuvor schon in die richtige Stimmung versetzen will, hat durch einen Download die Gelegenheit dazu. Die Erlebnisberichte der Segler aus dem Rennen sind in der Broschüre "Hautnah", gedruckt mit Unterstützung von Pantaenius, wieder erhältlich, denn die erste Auflage war schnell vergriffen.

Typisch Pantaenius Rund Skagen: Die Große Belt Brücke in der Morgensonne

Typisch Pantaenius Rund Skagen: die Große-Belt-Brücke in der Morgensonne

Auch aus rein sportlicher Sicht verspricht diese Skagen-Regatta spannend zu werden. Extra für das Pantaenius-Rund-Skagen-Rennen kommt die "Thea" aus Oslo nach Helgoland gesegelt. Die Grand Soleil 37 mit NOR-10584 gehört Jarl Spandow. Dr. Uwe Lebens möchte mit seiner "Scho-Ka-Kola" an den Erfolg bei der letzten Edinburgh-Regatta anknüpfen. Ein harter Gegner beim Kampf um den Preis für das schnellste Schiff dürfte die "Opal" sein, eine 17,4 Meter lange Neigekiel-Yacht  aus der Hightech-Racer-Schmiede Knierim. Geskippert wird die "Opal" wie immer von Edward Reinholdt. Alternativ bietet sich als zuverlässiger Speed-Rekord-Aspirant die "Outsider" von Tilmar Hansen an. Die Elliot 52 ist zwar rund zwei Meter kürzer als die beiden Gegner, aber sturmerprobt und hat sich als schnell und zuverlässig erwiesen.

Das Besondere an dieser Seewettfahrt besteht darin, dass sie nicht nur den "Rennziegen" vorbehalten ist, sondern auch Yachten herausfordert, die eigentlich als Fahrtenschiffe genutzt werden. Diese Yachten haben dank der immer besser werdenden Vermessungsformel eine Chance: 2012 hat die nur 9,32 Meter lange Nicholson 32 "Tramontane" von Dr. med. Jens Kohfahl aus Cuxhaven nach berechneter Zeit gewonnen.

In alter Seefahrer-Tradition bekommt jede Yacht eine Flasche Rum mit auf die Reise, die der Regatta-Sponsor Pantaenius am Pfingstmontag beim Start auf Helgoland mit an Bord gibt. Eines der letzten Highlights der Veranstaltung ist das Treffen bei Dieter Kipcke im Kieler Yachtclub in Strande. Dort können die Crewmitglieder ihre Erlebnisse austauschen – es wird erzählt und gelacht, und es werden Pläne geschmiedet, wie man beim nächsten Mal noch besser und schneller segeln könnte. In der Vergangenheit wurde bisher ein Frühstück angeboten – in diesem Jahr ab 13 Uhr Labskaus bis spät in den Abend hinein.

Die Geschichte dieser Regatta begann im Jahre 1933. Nach dem Krieg erfolgte der erste Start 1950 in Bremerhaven, seit 1953 wieder von Helgoland. Pantaenius Rund Skagen bildet den Abschluss der Nordseewoche und wird seit 1968 im Wechsel mit der Helgoland-Edinburgh-Regatta traditionell alle zwei Jahre gesegelt. Der Geschwindigkeitsrekord für Einrumpfboote wurde seit 1973 von der "Diana III" mit 55 Stunden und 1 Minute gehalten; erst im Jahre 2000 setzte die "Uca" eine neue Bestmarke mit 43 Stunden und 46 Minuten.

Die Pantaenius Rund Skagen Trophäe

Die Pantaenius-Rund-Skagen-Trophäe

Anfang der neunziger Jahre sah es so aus, als hätte diese einzige deutsche Hochsee-Wettfahrt keine Zukunft mehr. 1994 entschloss sich Pantaenius-Inhaber Harald Baum, die Wettfahrt zu fördern und sie unter dem Namen Pantaenius Rund Skagen für die Segler wieder attraktiver zu machen. Er stellte nicht nur finanzielle Mittel zur Verfügung, sondern ließ auch einen besonderen Wanderpreis herstellen: eine einer Höhlenzeichnung nachempfundenen Bronzeskulptur in Form eines Wikingerschiffs, bestückt mit keulenschwingenden Männern, 15 Kilogramm schwer  – entworfen und gefertigt von Admiral’s-Cup-1983 Gewinner und Künstler Hermann Noack aus Berlin. "Die Wettfahrt führt durch ehemaliges Wikingergebiet, und diese Trophäe stellt eine Verbindung zwischen den Leistungen dieser hervorragenden Seefahrer und denen der Regattasegler von heute her."

Mehr Informationen zum Rennen: www.nordseewoche.org

 

Lars Bolle am 06.05.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online