Bundesliga

Wer wird Deutscher Meister? Der NRV!

Der Norddeutsche Regatta Verein ist wieder das Maß im deutschen Vereinssegelsport: Beim Heimfinale auf der Hamburger Außenalster ließen es die Hanseaten krachen

Tatjana Pokorny am 10.10.2020
Deutsche Segel-Bundesliga 2020
DSBL /Lars Wehrmann

Finalstürmer im Heimatrevier: Der NRV segelte zum fünften Meistertitel seit dem Liga-Premierenjahr 2013

Entschlossen und auf sportlich höchstem Niveau segelte das Bundesligateam des Norddeutschen Regatta Vereins (NRV) am Samstag zur fünften Vereinsmeisterschaft in der Bundesligageschichte, die im Premierenjahr 2013 ebenfalls der NRV als erster Titelträger eröffnet hatte. Den Triumph konnte die Mannschaft im Heimatrevier vor den NRV-Stegen auf der Hamburger Außenalster feiern. Der Auftritt von Steuermann Tobias Schadewaldt, Klaas Höpcke, Johann Kohlhoff und Hinnerk Müller war so überzeugend, dass das Quartett die Meisterschale schon zwei Durchgänge vor Schluss sicher in Händen hielt. Jubel gab es dafür von den Zuschauern an der Outdoor-Fan-Ecke beim Hansesteg. Die Stege des NRV selbst waren aus Corona-Schutzgründen allein den Seglern vorbehalten.

Segel-Bundesliga 2020

NRV-Steuermann Tobi Schadewaldt streckt die gewonnene Meisterschale in den blauen Himmel über Hamburg – der fünfte Meistertitel ist gewonnen

"Das war eine echt starke Saison unseres Teams", zollte NRV-Geschäftsführer und Ligateam-Manager Klaus Lahme seinen Seglern viel Respekt. "Ich denke, der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Breite unseres Teams. Wir werden am Ende fünf Liga-Regatten, zwei Champions-League-Einsätze und den Pokal mit 15 Seglern bestritten haben." Mit Tobias Schadewaldt, Florian Haufe und David Chapman waren drei verschiedene Steuerleute erfolgreich im wechselnden Einsatz. Dabei blieben die Hanseaten die ganze Saison über ohne groben Aussetzer.

Segel-Bundesliga 2020

Steuermann Schadewaldt (mit weißer Kappe) wahrte den Überblick, sein Team agierte im Finale stark

Deutsche Segel-Bundesliga 2020

Das NRV-Team in ungewöhnlicher Seitenansicht in Aktion auf der Alster

Ein solcher hatte die Aufsteiger, Senkrechtstarter und neuen Vizemeister vom Verein OneKiel in Berlin den möglichen Griff nach dem Titel gekostet. Der Blick auf die Liga-Ergebnisse zeigt, was im Kampf um die Meisterschale in diesem anspruchsvollen Sportjahr im Schatten der Corona-Pandemie den Unterschied gemacht hat: Der NRV hat den Titel mit den Plätzen 4, 6, 2, 3 und 1 geholt, blieb patzerfrei. OneKiels Bilanz: 1, 1, 15, 2 und 4. Bei drei von fünf Liga-Gipfeln hatten die Kieler die Bugspitze vor den Hamburgern. Doch zum Coup der Talente von OneKiels Sportdirektor Jochen Schümann hat es nach dem Patzer in Berlin in Abwesennheit der Stammcrew nicht ganz gereicht. Die Leistung des jungen Teams um Steuermann Magnus Simon mit Til Blenckner, Max Schubert und Philipp Sudbrack bleibt dennoch auffallend stark. "Wir sind mega zufrieden. Unser Saisonziel war ursprünglich, vielleicht um einen Platz in den Top Fünf zu kämpfen. Die Vizemeisterschaft war nie ein Thema. Wir sind also glücklich, dass es so ausgegangen ist", sagte Max Schubert. Auf den dritten Podiumsplatz der Saisonwertung katapultierten sich in Hamburg mit Rang drei die Titelverteidiger vom Verein Seglerhaus am Wannsee.

Deutsche Segel-Bundesliga 2020

2019 waren sie durch die zweite Liga "spaziert", bei ihrer Erstliga-Premiere 2020 hat es fast auf Anhieb zum Titel gereicht: Mit dem OneKiel-Team um Steuermann Magnus Simon dürfte auch 2021 im Kampf um den Titel zu rechnen sein

Deutsche Segel-Bundesliga 2020

Alstervergügen in Hamburg: das Liga-Finale im Norden

Deutsche Segel-Bundesliga 2020

Schöne Wehrmann-Studie von der Crew vom Chiemsee Yacht-Club

Das finale goldene Ausrufezeichen aber setzten an diesem Finalwochenende Tobias Schadewaldt und seine Auswahl. Dem Steuermann bescheinigt Klaus Lahme: "Tobi weiß mit Druck umzugehen." Das offenbarte sich, nachdem der NRV nach den ersten beiden Regatten der Saison fast schon schockierend deutlich hinter OneKiel zurücklag, aber zurückschlagen konnte. Schadewaldt selbst sagte: "Ich dachte nach zwei Events: Das wird nichts mehr dieses Jahr. Gott sei Dank lag ich total falsch. In Kiel war der Druck dann schon groß, dass wir da gut segeln müssen. Das hat geklappt. Wir sind froh, dass wir diese Saison so gut hinbekommen haben." Gefeiert wurde der Titel am Abend in kleinem Team- und Unterstützerkreis im NRV-Clubhaus an der Alster – mit zugeteilten Sitzplätzen und ohne Alkohol, aber in Bestlaune.

Segel-Bundesliga 2020

Das siegreiche NRV-Quartett – jubelnd festgehalten von Fotograf Sven Jürgensen

Abgestiegen in die 2. Bundesliga sind der Düsseldorfer Yacht-Club, die Seglervereinigung 1903 aus Berlin, der Lübecker Yacht-Club und die Tabellen-Schlusslichter vom Potsdamer Yacht Club. Aufgestiegen ins Oberhaus sind die erfolgreichsten vier Clubs der Zweitliga-Saison mit insgesamt vier Regatten: die Spitzenreiter vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen, der Mühlenberger Segel-Club aus Hamburg, der Joersfelder Segel-Club und der Konstanzer Yacht-Club.

Segel-Bundesliga 2020

Die Zweitliga-Besten der Saison 2020 – hier werden nicht nur Podiumsplätze, sondern auch Erstliga-Aufstiege gefeiert

Alle Vereinsmeister der Liga-Geschichte auf einen Blick:

2013: Norddeutscher Regatta Verein (NRV)

2014: Norddeutscher Regatta Verein (NRV)

2015: Deutscher Touring Yachtclub (DTYC)

2016: Deutscher Touring Yachtclub (DTYC)

2017: Norddeutscher Regatta Verein (NRV)

2018: Norddeutscher Regatta Verein (NRV)

2019: Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW)

2020: Norddeutscher Regatta Verein (NRV)

Und hier geht es zu den Saison-Abschlussergebnissen der 1. Bundesliga und der 2. Bundesliga.

Tatjana Pokorny am 10.10.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online