Travemünder Woche

Vom Daumendrehen und Gewinnen

Das Leben pendelt zwischen Muße und Stress. Beim Folkeboot Goldpokal stehen die Sieger schon fest und könnten daher die Beine hochlagern

Dieter Loibner am 28.07.2011
Travemünder Woche 2011

Bei den Folkebooten stand einen Tag vor dem Ende der Sieger schon fest

Die Skiffklassen, Contender und Foilermotten brachten mangles stetem Wind gestern keine Rennen zustande, während bei den Folkebooten Stefan Schneider mit einem neunten Platz den Gewinn des Goldpokals vorzeitig fixieren konnte. Und weil’s so lustig war, haben die Folkesegler dann auch gleich ihr Hafenrennen ausgerichtet, bei dem Sechsercrews die zwei Tonnen leichten Klinkerboote auf Hochtouren brachten. Nicht mit Segeln wohlgemerkt, sondern manuell, per Buchenbrise.

Travemünder Woche 2011

Erst deutscher Meister, jetzt auch noch Goldpokalgewinner: Folkebootsegler Stefan Schneider (r.), Günter Dörband und Frank Thieme

Heute ist Großkampftag am Wasser, für den sich 944 Teilnehmer mit 580 Booten in 17 Disziplinen bereitmachen. Für neun Klassen ist danach Schluss. So-gut-wie-Champions sind bei den Laser 2 Worlds Lisa Buddemeier/Matthias Düwel, Chris Maas (USA) im International Canoe und der unantastbare Chris Rashley (GBR) bei den Motten. Spannend wir es noch beim Javelin, wo Jens und Jan Schlittenhard weiterhin mit David und Brian Earl (GBR) punktgleich an der Spitze liegen. Andere potenzielle deutsche Medallisten sind Peter Ullmann  im IC und Markus Steeg bei den Foilermotten.

Travemünder Woche 2011

Flinker Klinker: Hafenrennen der Folkeboote mit „Buchenbrise"

Bis Samstag beschäftigt bleiben Laser, 505er und die Katamarane, bei denen bisher klare Verhältnisse an der Spitze herrschen, mit den deutlich Führenden Marco Grasse (Laser), Meike Schomäker/Holger Jess (505), Helge und Christian Sach (F-18), Roland und Nahid Gäbler (Tornado).

Travemünder Woche 2011

Wollten gerne segeln, konnten aber aus Windmangel nicht: Die 49er, die ihre Junioren WM austragen

Weniger klar waren die Umstände bei einem Zwischenfall Laser gegen Fahrgastschiff beim Einlaufen in den Hafen, wobei der Dampfer hupte, und ein Segler sich per Kopfsprung aus der Gefahrenzone entfernen musste. Die Polizei ermittelt.

Zur Eventseite  und den Ergebnissen

Dieter Loibner am 28.07.2011

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online