News

Volvo Ocean Race 2008/09 nimmt Gestalt an

Boston als Zwischenstopp erhält nächste Zusage / Präsentation des Puma racing team

Pascal Schürmann am 07.05.2007

Als einziger nordamerikanischer Hafen wurde Boston am Wochenende als Etappenstopp für das zehnte Volvo Ocean Race benannt. Das Rennen mit von Crews gesegelten 70-Fuß-Racern startet 2008 im spanischen Alicante. Die Nominierung von Boston ging einher mit der Vorstellung des vom Sportartikelhersteller Puma gesponserten „Puma racing team“.

Das international agierende Unternehmen aus Herzogenaurach setzte sich für die Nominierung Bostons als Etappenziel ein. Gemeinsam mit der regionalen Initiative „Save the Harbour“ investierte man bereits mehrere Millionen Dollar in den Ausbau der Hafenanlagen.

Der Vorstandsvorsitzende des Volvo Ocean Race, Glenn Bourke, hieß die Teilnahme Bostons als Etappenhafen willkommen und freute sich besonders darüber, nebst dem indischen Hafen Kochi und der voraussichtlichen Nominierung eines chinesischen Hafens, nun einen weiteren Zwischenstopp fest im Programm zu haben.

Auch das Engagement Pumas als Sponsor wurde mit Freude aufgenommen, da der Sport -und Lifestylekonzern gut zum Charakter des Rennens und vor allem zum Hauptsponsor Volvo passe.

Die Planungen in der Stadt Boston laufen mittlerweile auf Hochtouren. Mit einem zweiwöchigen Fest- und Eventmarathon soll die Ankunft und die Abfahrt der Volvo Ocean 70s gefeiert werden. Des Weiteren sollen ein In-port-race, das in die Punktewertung eingeht, sowie ein Pro-am-race, das als Zuschauerattraktion dient, stattfinden.

Pascal Schürmann am 07.05.2007

Das könnte Sie auch interessieren


YACHT Leserumfrage 2018

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online