Segel-Media-Cup

Team "Henri-Nannen-Schule" gewinnt mit Abstand

16 Teams unterschiedlicher Medienhäuser und Redaktionen lernten das Bundesliga-Segelformat in packenden Wettfahrten kennen

Lars Bolle am 02.07.2018
Media Cup
Sven Jürgensen / NRV

Das Team "Henri-Nannen-Schule", Sieger im Media Cup 2018

Auf sechs J/70 segelten die Teams insgesamt 12 bis 14 Wettfahrten im Format "jeder gegen jeden". Am Ende hieß es dann "The winner takes it all". Die sechs besten Teams aus den Vorregatten ermittelten in einem finalen Rennen, dessen Ziel vor der Steganlage des ausrichtenden Norddeutschen Regatta Vereins lag, den endgültigen Sieger. Dabei überquerte Mathias Müller v. Blumencron mit seiner Crew Andreas Lindlahr, Andreas Wolfers, Torsten Laaker und Rüdiger Bart die Ziellinie unter tosendem Zuschauerbeifall und mit weitem Abstand als Erster. "Es war ein gigantischer Spaß, auf der J/70 mit meinem Team zu segeln", sagte von Blumencron. "Am Ende auch noch diese Platzierung gemacht zu haben ist großartig. So viel gestartet wie in den vergangenen drei Tagen bin ich in den letzten drei bis vier Jahren nicht mehr, da ich sonst vorrangig Atlantikregatten segle. Es fühlte sich ein bisschen so an wie zu meinen Laser-Zeiten."

Platz zwei und drei endete in einem Fotofinish, nur wenige Zentimeter trennten die beiden Teams "Sporting Hamburg" mit Heiko Kröger, Martin Blüthmann, Jan Tolkmitt, Denise Kretschmer und Hinnerk Mahler und das Berliner Team der "taz" mit Daniela Leupelt, Jutta Lietsch, Andreas Lorenz und Thorpen Schult um Skipper Sven Hansen.

Media Cup

Die drei erstplatzierten Teams: "Henri-Nannen-Schule", "taz" (links), "Sporting Hamburg"

Ergebnisse

Lars Bolle am 02.07.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online