Sailing World Cup

Preisgeld für die Klassenbesten

Die Isaf setzt ihren Modernisierungskurs unter Carlo Croce fort. Der Weltcup erhält ein "Grand Final" und Preisgelder. Comeback für Kiel?

Tatjana Pokorny am 02.04.2014
Symbolbild von der Trofeo für Isaf Grand Final

Neues Ziel vor Augen: Am Ende des Isaf Sailing World Cup treffen die besten Olympiasegler im "Grand Final" aufeinander

Er hatte es angekündigt und lässt seinen Worten nun Taten folgen. Der neue italienische Isaf-Präsident Carlo Croce treibt die Modernisierung des olympischen Segelsports voran. Jüngster Schachzug des dynamischen Machers und seiner Mitstreiter im Welt-Seglerverband: Der Isaf Sailing World Cup erhält ein "Grand Final" mit Preisgeld für die Klassenbesten. Die Premiere des großen Finales soll noch in diesem Jahr im Dezember im Mittleren Osten stattfinden.

Isaf Grafik Sailing World Cup

Die Isaf-Leistungspyramide: So soll sich der olympische Segelsport für die Zukunft aufstellen

Jeweils 20 Teams können sich in Zukunft pro olympischer Disziplin nach einem festgelegten Schlüssel für das große Finale qualifizieren. Mit dabei sind automatisch die Gewinner aller Isaf-Sailing-World-Cup-200-Punkte-Regatten, die jeweils erfolgreichste Kontinental-Crew (gemessen am Erfolg bei der Weltcup-"Heimregatta"), die besten drei Teams der Klassen-Weltmeisterschaft, die Top Sechs der Weltrangliste und Starter, die von der Isaf eine Wild Card erhalten. Sollten bei diesem Prozedere keine 20 Teams zusammenkommen, rücken weitere Mannschaften in der Reihenfolge der Isaf-Weltrangliste nach.

Für das erste "Grand Final" im Mittleren Osten – in Frage käme beispielsweise der überaus segelaffine Oman, wo Ende 2014 mit großem Erfolg die Laser-Weltmeisterschaft ausgerichtet worden war, oder auch Abu Dhabi – werden die Teilnehmerfelder noch etwas anders zusammengestellt: Entscheidend für die Qualifikation sind das Abschneiden bei der Isaf-Weltmeisterschaft aller olympischen Disziplinen im September in Santander, die Platzierung beim Isaf Sailing World Cup in Qingdao (China) und die Position auf der Isaf-Weltrangliste am 22. September 2014.

Laser WM Oman 2013 Siegerehrung

Ende 2014 Gastgeber der Laser-WM, bald vielleicht Ausrichter des "Grand Finals" für den Laser World Cup: der segelaffine Oman im Mittleren Osten

Für die Ausrichtung des Grand Finals ab 2015 nimmt die Isaf Bwerbungen entgegen. An dieser Stelle könnten auch deutsche Veranstalter wieder ins Spiel kommen. Die Kieler Woche hatte ihren Weltcup-Status aufgrund ihres angestammten Austragungstermins im Juni und Überschneidungen mit anderen Regatten verloren. Nikolaus Rickers, Geschäftsführer von Point of Sailing in Kiel, sagte: "Für uns als Stütze von Kiel Sailing City ist das neue Grand Final grundsätzlich ein sehr spannendes Thema. Aber es fehlen noch zu viele Details zur Entscheidung für oder gegen eine Bewerbung. Inhaltlich wären wir sicher gut gerüstet, die finanziellen Möglichkeiten müssten wir mit Sponsoren, Stadt und Bund prüfen, um gegen mögliche Mitbewerber wie Qingdao oder Länder im Mittleren Osten bestehen zu können."  

Philipp Buhl

Steht für großen Regattasport: Die Kieler Woche bezeichnete der frühere Isaf-Präsident Paul Henderson einmal als "Mutter und Vater aller Regatten"

Auch DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner begrüßte den Vorstoß der Isaf. Beim Sailing World Cup auf Mallorca sagte Stegenwalner: "Es steckt noch viel mehr in den Neuerungen, als auf den ersten Blick sichtbar ist. Wir begrüßen viele der Ideen. Es ist der richtige Schritt in die Zukunft. Wir wissen aber auch, dass viele Kriterien noch nicht im Detail feststehen und erst einmal mit Leben erfüllt werden müssen. Diese Details sind wichtig. Das neue Konzept kann den Eurosaf-Circuit als Zulieferer für einen kompakteren Weltcup stärken."

Der WM-Dritte Philipp Buhl sagte zu dem neuen "Grand Final": "Wenn sie wirklich die besten 20 pro Klasse herausfiltern können, ohne dass diejenigen benachteiligt werden die nicht bei jedem Weltcup starten können, dann finde ich das nicht schlecht, ja sogar sehr gut! Alles ist gut, was das allgemeine Interesse am Segelsport fördert."

Tatjana Pokorny am 02.04.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online