Regattasport

Olympisch gut: Das Segelsportjahr 2020 beginnt auf der boot

Von Olympia über die America's-Cup-Weltserie bis zum Vendée-Globe-Start: 2020 birgt Regatta-Höhepunkte in Serie – auch mit deutschen Hoffnungsträgern

Tatjana Pokorny am 09.01.2020
Boris Herrmann
JEAN MARIE LIOT

Boris Herrmann nimmt 2020 auf "Malizia" Kurs auf seine deutschen Premiere in der Vendée Globe

Für Regattasport-Liebhaber ist mit 2020 ein Jahr voller internationaler Höhepunkte angebrochen. Ob es tatsächlich neue "Goldene Zwanziger" werden, bleibt abzuwarten. Fest steht aber, dass Deutschlands beste Segler bei einigen Gipfelstürmen auch in den Kampf um Medaillen und Podiumsplätze eingreifen wollen – und können. Das gilt sowohl für die olympische Regatta im Revier von Enoshima vom 26. Juli bis zum 5. August als auch für die deutsche Premiere in der Vendée Globe. Mit dem Hamburger Boris Herrmann ist erstmals ein Solist unter deutscher Flagge bei der härtesten Prüfung des internationalen Segelsports am Start. Auf der boot Düsseldorf sind am 18. Januar ab 16 Uhr auf der Hauptbühne im Sailing Center (Halle 15) die Vendée-Veranstalter und Boris Herrmann bei ihrer Präsentation zu sehen.

Emirates Team New Zealand

Nach den ersten Regatten der America's-Cup-Weltserie in diesem Jahr geht es für alle Teams ins Revier für den 36. America's Cup nach Auckland

Auf dem Wasser beginnt das erste 2020-Cup-Spektakel in 105 Tagen vor Cagliari in italienischen Gewässern: Nach langer Pause infolge des 35. America's Cup 2017 vor Bermuda sind die vier aktuellen Cup-Giganten in diesem Jahr erstmals im 36. Cup-Zyklus in der America's-Cup-Weltserie 2020 gefordert. Für die neuseeländischen Verteidiger vom Emirates Team New Zealand und ihre drei Herausforderer – das Luna Rossa Prada Pirelli Team (Italien), American Magic (USA) und Sir Ben Ainslies Ineos Team UK (Großbritannien) – geht es in der Heimat des amtierenden "Challenger of Record" auf den neuen foilenden AC75-Yachten zur Sache. Gefordert sind sie vom 23. bis zum 26. April in Sardiniens Traumrevier.

Der America's Cup

Noch vor Beginn der sommerlichen Olympia-Regatta in Japan steigt vom 4. bis zum 7. Juni die zweite Regatta der America's-Cup-Weltserie in britischen Gewässern. Vor Portsmouth trifft sich das potente Quartett, in dem die Teams mit Budgets jenseits der 100-Millionen-Euro-Grenze operieren, zum Schlagabtausch. Die Weltserie endet nach dem dann längst erfolgten Umzug der Herausforderer nach Auckland im Cup-Revier selbst, vom 17. bis zum 20. Dezember im Hauraki-Golf, bevor der Cup-Showdown mit der Herausfordererserie Prada Cup und dem 36. America's Cup presented by Prada von Januar bis März 2021 auf dem Programm steht. Auf der boot in Düsseldorf gibt es bereits einen Vorgeschmack auf die anstehenden Ereignisse: Dort sind erstmals gemeinsam in Deutschland die gejagten Trophäen selbst zu sehen: der America's Cup und der Prada Cup. Cup-Prominenz und die Bekanntgabe eines neuen Partners für die Cup-Organisatoren werden ebenfalls erwartet.

Weltmeisterschaft 49er, 49erFX, Nacra 17 2019

Demonstrierten ihren Medaillenhunger schon bei der 49er-WM im Dezember 2019: Erik Heil und Thomas Plößel mit Silber in ihren Händen

Olympisch sind die besten Segler des Sailing Team Germany im Sommer in jenem Revier gefordert, in dem 1964 Willy Kuhweide seine legendäre Goldmedaille im Finn-Dinghy gewann. Noch sind die GER-Athleten nicht in allen angestrebten Disziplinen qualifiziert. Die deutschen 470er-Männer und die Finn-Dinghy-Steuermänner wollen ihre Last-Minute-Chancen in diesem Jahr nutzen. In jenen deutschen Paradeklassen, in denen die Nationenstartplätze schon gesichert werden konnten, laufen bis ins späte Frühjahr spannende nationale Ausscheidungen. Unabhängig von deren Ausgang ist festzuhalten, dass GER-Segler in mehreren Disziplinen mit Medaillen-Ambitionen in die Olympia-Regatta starten. Dass sie deswegen in diesem Jahr kurz vor den Spielen nicht mehr bei der Kieler Woche antreten können, weil sie sich bereits in Japan vorbereiten, ist ein alle vier Jahre auftretendes Phänomen, mit dem die Veranstalter der weltgrößten Regattawoche zu rechnen haben. Auf der Förde wird es deswegen aber nicht langweilig. Zu den Höhepunkten der Kieler Woche 2020 zählen neben vielen weiteren die Deutsche Seesegel-Meisterschaft im ersten und die Double Hand Offshore Challenge im zweiten Teil des neuntägigen Segel-Festivals.

Armel Le Cléac'h

Wer wird den letzten Vendée-Globe-Sieger Armel Le Cléac'h beerben? Die neunte Auflage der Solo-Nonstop-Regatta um die Welt startet am 8. November 2020

Für das letzte spannende segelsportliche Ausrufezeichen in diesem mit Höhepunkten gespickten Jahr wird die Vendée Globe sorgen! 30 Jahre nach dem Ende der Premieren-Weltumsegelung für Einhand-Spezialisten, die 1989/90 der Franzose Tituan Lamazou gewinnen konnte, startet bei der neunten Auflage am 8. November 2020 mit Boris Herrmann erstmals ein deutscher Segler in die bislang stets von Franzosen dominierte Nonstop-Hatz um den Globus. "Malizia"-Skipper Boris Herrmann, der 2019 mit dem Transatlantik-Törn für Greta Thunberg für weltweite Schlagzeilen sorgte, will der französischen Vendée-Armada Paroli bieten und angreifen. Seine Pläne und Partner dafür stellt er am ersten Wochenende der boot Düsseldorf vor.

Team Malizia

Für ihn wird es das Jahr aller Jahre sein: Boris Herrmann startet am 8. November als erster deutscher Solist mit "Malizia" in die Vendée Globe

Match Race Germany 2013

Eberhard Magg und Harald Thierer

Zurück in die Zukunft segelt Deutschlands führendes Match Race Germany: Nach der Wiedervereinigung von den deutschen Veranstaltern mitgegründeten Match Race Super League (MRSL) und der World Match Racing Tour (WMRT) ist der Klassiker wieder Teil der Tour und der WM-Serie, hat sich mit seinem Festhalten am Matchracing auf Einrumpfyachten durchgesetzt und wird über Pfingsten einige Duell-Segelprominenz nach Langenargen an den Bodensee locken. Dort organisieren die Gründer Eberhard Magg und Harald Thierer die 23. Auflage des deutschen Grand Prix seit 1997 und verteidigen damit ihre Position als älteste deutsche ununterbrochen ausgetragene Matchrace-Regatta von internationaler Bedeutung. Bestärkt durch den neuen foilenden Einrumpf-Kurs im America's Cup erwägen auch die Süddeutschen für die Zukunft eine Umrüstung ihrer Flotte in Richtung Foiling.

Match Race Germany 2019

Klassiker vor schöner Kulisse: Das Match Race Germany wird über Pfingsten vor Langenargen mit seinem Schloss Montfort ausgetragen

Match Race Germany 2019

Das Abschluss-Feuerwerk beim Match Race Germany 2019

Tatjana Pokorny am 09.01.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online