Volvo Ocean Race

Neues Video: die Dongfeng-Story

Das französisch-chinesische Team eroberte bei seiner Premiere im Volvo Ocean Race die Fans im Sturm und segelte trotz Mastbruch aufs Podium

Tatjana Pokorny am 11.08.2015
VOR 2014/2015, Etappe 8

Bisweilen waren die Aussichten für das Dongfeng Race Team großartig

Sie waren nicht als Favoriten in die 12. Auflage des Volvo Ocean Race gestartet, doch sie zählten bis zu ihrem Mastbruch zu den heißesten Anwärtern auf den Gesamtsieg. Charles Caudrelier und sein chinesisches Dongfeng Race Team haben Segler und Zuschauer im bekanntesten Mannschaftsrennen um die Welt beeindruckt. Nicht nur mit ihren herausragenden Leistungen, sondern auch als Fairplayer und Kämpfer. Zwei Etappensiege und Platz drei in der Abschlusswertung waren der Lohn für das beherzt agierende Team.

Das chinesisch-französische Dongfeng Race Team hat bei der 12. Auflage des Volvo Ocean Race für Furore gesorgt. Skipper Charles Caudrelier und seine Männer segelten trotz Mastbruch auf den dritten Podiumsplatz

Das jetzt veröffentlichte Video "Dongfeng Race Team, The Story" nimmt seine Zuschauer noch einmal mit auf die bewegte und bewegende Reise um die Welt, zeigt die Momente des Glücks, des Triumphes, der Niedergeschlagenheit und auch den Mastbruch, der das Team um seine überraschend ersegelten Siegchancen brachte. "Das Video ist unsere Geschichte", sagt Dongfengs Chefantreiber Charles Caudrelier, der schon die 11. Auflage des Volvo Ocean Race als Wachführer an Bord der französischen "Groupama" mitgewonnen hatte und auch bei seiner Skipper-Premiere einen starken Eindruck hinterließ.

Caudrelier

Das Matrosen-Käppi hatte Skipper Caudrelier von seinem Team zum Geburtstag bekommen. Er trug es mit Würde und Humor

Caudrelier zog ein entsprechendes Fazit: "Fakt ist, dass wir jetzt Millionäre wären, wenn wir für jede Träne, jeden Schweißtropfen und jedes Lächeln in den neun Monaten des Rennens einen Dollar bekommen hätten. Das Video führt euch durch alle diese Momente! Gewinnen ist auf viele Weisen möglich. Wir haben den Pokal nicht mit nach Hause genommen. Doch bedeutet das wirklich, das wir nicht gewonnen haben? Vielleicht haben wir das Volvo Ocean Race nicht für uns entschieden. Aber wir haben unsere eigenen Herausforderungen bestanden und gewonnen." Den Sieg im Volvo Ocean Race hatten sich Ian Walker mit Abu Dhabi Ocean Racing vor Bouwe Bekkings holländischem Team Brunel gesichert.

Mastbruch auf Dongfeng

Mastbruch in der Nacht: ein harter Rückschlag für die französisch-chinesische Crew

Tatjana Pokorny am 11.08.2015

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online