Meisterschaften

Neuer Titel: Meister der Mittwochsmeister

Im Rahmen der Seesegel-Meisterschaft wird erstmals auch der beste Segler bei Mittwochsregatten ermittelt. Melden können alle Vereine

Lars Bolle am 19.06.2018
Mittwochsregatta Stralsund
Nico Krauss

Start zur Mittwochsregatta auf dem Strelasund

Die Idee entstammt einer Brainstorming-Runde der Regatta-Vereinigung Seesegeln (RVS), dem Flensburger Segel-Club (FSC), dem Organisator der diesjährigen Seesegel-Meisterschaft, und dem Deutschen Segler-Verband (DSV). Ziel ist, die beiden Welten "Mittwochs-Segeln" und "ORCi" zusammenzubringen.

Denn die Seesegelszene ist gespalten. Ein großer Teil der wettkampfbegeisterten Crews mag sich entweder nicht die Wochenenden auf Regatten herumschlagen oder scheut die vermeintlich zu hohe Konkurrenz auf sogenannten ORCi-Regatten, bei denen auf hohem Niveau ambitionierte Mannschaften antreten. Mittwochsregatten sind deshalb eine beliebte Alternative, mal eben nach Feierabend zu bewältigen, oft ohne großartige Vermessung und mit überschaubarem Budget.

Doch dass ein Regattawochenende ganz neue Reize setzen kann, davon wollen jetzt die ORCi-Segler die Mittwochssegler überzeugen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Meldezahlen gerade für die deutschen Meisterschaften im Herbst vor Flensburg bisher deutlich unter den Erwartungen liegen.

So haben Sieger von Mittwochsregatten oder -regattaserien in diesem Jahr erstmals die Gelegenheit, an einer Deutschen Meisterschaft im Seesegeln teilzunehmen.

Geplant sind zwei Gruppen für die Mittwochssegler entsprechend der regulären Grenzen zwischen ORC2 und ORC3, also bei CDL 9.800. Der Mittwochsmeister wird dann also in den Gruppen ORC 1/2 und ORC 3/4 ermittelt.

Meldeberechtigt sind Sieger der Mittwochsregatten 2017 durch die jeweiligen Vereine an den Flensburger Segel-Club. Die Teilnahmeerklärung muss bis zum 1. August 2018 erfolgen. Die meldenden Vereine benennen je ein Schiff für die große und kleine Klasse der Mittwochsmeister oder für eine der beiden, gesegelt durch die Sieger der örtlichen Mittwochabend-Sieger. Das können die Original-Boote der Sieger sein oder auch gecharterte oder geliehene Yachten. Allerdings muss die Yacht einen ORC-Club-Messbrief haben.

RVS und DSV helfen bei der Vorbereitung und in Vermessungsfragen.

Die Mittwochsmeister segeln im Kern dieselbe Regatta wie die Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft, eventuell mit leicht angepassten Kursen. Allerdings: Den Titel "Deutscher Meister" gibt es nicht, der ist den Meisterschafts-Teilnehmern vorbehalten – Preise aber schon.

Lars Bolle am 19.06.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online