DCNAC-Spezial

Neuer Mast für die "Peter von Danzig"

Nach einer achtwöchigen Zwangspause auf der Karibikinsel Martinique erhält die Kieler Yacht einen neuen Mast

Martin-Sebastian Kreplin am 21.02.2003

Drei Tage nach Heiligabend war es passiert - der Mast der heute elf Jahre alten Slup "Peter von Danzig" (Taufe am 20. Februar 1992) brach oberhalb des Baums und sank 1500 Meter in die Tiefe. Als Ursache des Bruchs vermutet die Crew ein defektes Oberwant.

Knapp acht Wochen später ist nun ein neuer Mast auf Martinique eingetroffen. Zwei extra angereiste Mitarbeiter des dänischen Herstellers sind derzeit damit beschäftigt, ihn zu schäften und zu stellen.

Der Start bei der diesjährigen "DaimlerChrysler North Atlantic Challenge" (DCNAC) sei aber nicht gefährdet, teilte ein Mitglied des Akademischen Segler Vereins Kiel mit, unter dessen Flagge die 55-Fuß-Yacht die Meere bereist.

Nicht zum ersten Mal gab es auf der 1992 in Emden gebauten Slup derarti-
ge Probleme. So kostete 1996/97 auf der letzten Etappe der "Hong-Kong Challenge around the World" der Verlust des Mastes den Sieg.

Für die nach acht Wochen Barbecue und Schnorcheln ausgeruhte Crew stehen nun drei "Trainingsregatten" an. Bei der "Antigua Sailing Week", dem "St. Marteen Heineken Race" sowie dem "BVI Spring Race" kann die Crew nun das Rigg trimmen und testen, um im Sommer das DCNAC nicht unter Motor zu Ende fahren zu müssen.

Martin-Sebastian Kreplin am 21.02.2003

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online