Hanseboot

Kunst für den olympischen Segelsport

Künstlerin Heinke Boehnert unterstützt Olympiasegler. Zur Hanseboot-Halbzeit gibt's eine Autogrammstunde mit Rio-Bronze-Gewinner Plößel

Tatjana Pokorny am 31.10.2016
Olympische Spiele 2016

Wiedersehen auf der Hanseboot: Die Bronzemedaillen-Gewinner Erik Heil und Thomas Plößel – hier bei der Rückkehr aus Brasilien am Hamburger Flughafen mit Fans – werden von der Künstlerin Heinke Böhnert unterstützt. Plößel kommt am Mittwoch zur Autogrammstunde

Die Idee hatte Heinke Böhnert weitsichtig schon vor den Olympischen Spielen. Die Hamburger Künstlerin wollte etwas für den olympischen Segelsport tun, der sie seit ihrer Kindheit begeistert. Also bat sie die Berliner 49er-Segler Erik Heil und Thomas Plößel während der Kieler Woche um einen alten Gennaker. Den zerlegte sie und verwendete Teile davon für ihre neue "Olympic Edition – Art supports Sports". Deren Bilder signierte die 49er-Crew vom NRV Olympic Team, die in Rio eine umjubelte Bronzemedaille gewann und seitdem in aller Munde ist.

Olympic Edition - Art supports Sports

Bei diesen Kunstwerken wurden Teile des Gennakers von Heil/Plößel eingearbeitet

Jetzt kommt Vorschoter Thomas Plößel zur Hanseboot-Halbzeit zur Autogrammstunde auf die Messe. Steuermann Erik Heil muss passen, weil er gerade mit Lasersegler Philipp Buhl seinen Bundeswehr-Dienst ableistet. "Wir finden die Bilder von Heinke Böhnert und ihre Aktion klasse! Es ist großartig, wenn Künstler sich für den olympischen Segelsport begeistern", sagt Plößel, dessen Team von der Aktion mit 10 Prozent vom Verkaufserlös der Bilder der Olympia-Kollektion profitiert. Zur Autogrammstunde ist Thomas Plößel am 2. November von 16 bis 18 Uhr am Stand der Hamburger Künstlerin auf der Hanseboot (A 100, Halle B2, OG) in der Art maritim.

Heil & Plößel sind Segler des Jahres

Olympische Spiele 2016

Erik Heil (r.) und Thomas Plößel

Plößel wird in Bestlaune auf der Messe erscheinen, denn die Bronzemedaillen-Gewinner von Rio wurde am Wochenende von den Sailing-Team-Germany-Initiatoren zu Deutschlands Seglern des Jahres gekürt. Den Preis erhielten Erik Heil und Thomas Plößel am Samstagabend bei der Meisterfeier der Bundesliga im Norddeutschen Regatta Verein. "Endlich haben wir sie!", sagte Plößel lächelnd. Die Trophäe kommt zur rechten Zeit, denn Deutschlands bestes 49er-Team hat die Ampel für eine weitere Olympiakampagne nun auch ganz offiziell auf Grün geschaltet. Gemeinsam mit ihren bewährten Sparringspartnern Justus Schmidt und Max Boehme wollen sie noch einmal vier Jahre für olympischen Erfolg schuften. Weitere nachrückende starke junge 49er-Crews wie Tim Fischer und Fabian Graf werden die Routiniers auf diesem Weg antreiben und herausfordern.

Olympische Testregatta in Rio de Janeiro 2015

Das wollen sie noch einmal erleben: Bei Olympia segelten Erik Heil und Thomas Plößel im 49er aufs Siegerpodest

Tatjana Pokorny am 31.10.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online