Mini-Transat

"Eine Mischung aus Schmerz und Vergnügen"

Ambrogio Beccaria feiert nach fünf Jahren Vorbereitung seinen Triumph in der Serienwertung, Morten Bogacki kämpft auf den letzten 100 Seemeilen ums Podium

Tatjana Pokorny am 15.11.2019
Mini-Transat La Boulangère 2019
Breschi/Mini-Transat La Boulangère

Ambrogio Beccaria ist der Mann der 22. Auflage des Solo-Klassikers, segelte mit seinem Serienboot nicht nur in beiden Etappen unangefochten zum Sieg, sondern fiel dabei auch gleich noch in die Spitzengruppe der Prototypen ein

Die Schlussphase des Mini-Transats 2019 birgt einiges an Spannung. Auf seinen letzten 100 Seemeilen kämpft Morten Bogacki auf seinem Prototypen "Lilienthal" weiter um Platz drei. Der 33-jährige, der für den Düsseldorfer Yacht-Club und den Kieler Yacht-Club startet, erwehrt sich bislang erfolgreich der Attacken seiner beiden französischen Verfolger Erwan Le Mene ("Rousseau Clôtures") und Tanguy Bouroullec ("Cerfrance"), die dem Zielhafen der zweiten und finalen Etappe des Transatlantik-Rennen für Solisten am Freitagabend mit 26 und 36,6 Seemeilen Rückstand auf den Deutschen entgegensegelten. Bogacki hatte sich vor allem mit guter Positionierung von den beiden Rivalen absetzen können.

Mini-Transat 2019

Kämpft als erst zweiter deutscher Skipper in der Geschichte des Mini-Transats um einen Podiumsplatz auf Etappe zwei über den Atlantik: Morten Bogacki

Mini-Transat La Boulangère 2019

Morten Bogacki verteidigte am Freitagabend im Endspurt weiter seinen dritten Platz, kämpft ums Podium auf Etappe im Mini-Transat 2019. Die Entscheidung fällt voraussichtlich am Samstag

Mini-Transat La Boulangère 2019

François Jambou

Mini-Transat La Boulangère 2019

Axel Trehin

Zuvor hatte François Jambou ("Team BFR Marée Haute Jaune") die zweite Etappe in der Wertung der Prototypen vor Axel Trehin ("Project Rescue Ocean") gewonnen. Während das Duell um den Sieg lange vor der Ziellinie entschieden war und der zweitplatzierte Skipper erst rund 13 Stunden nach dem Sieger ankam, ist um den dritten Podiumsplatz nun der Dreikampf entbrannt, in dem Bogacki seit Donnerstag die besten Karten hat. Weil aber der Wind in den kommenden 24 Stunden weiter abflauen soll, haben die müden Atlantik-Bezwinger ausgerechnet im Endspurt mit flauen Feldern zu rechnen, die es noch zu meistern gilt.

Mini-Transat La Boulangère 2019

Sieger der zweiten Etappe im 22. Mini-Transat La Boulangère: François Jambou

Von Bogacki weiß man nicht erst seit seinem gewaltigen Kraftakt auf der ersten Etappe, dass der in Eckernförde lebende Arzt kämpfen kann. Zum Auftakt hatte er sein Boot auf dem Weg von La Rochelle nach Las Palmas auf Gran Canaria fünf brutale Tage und Nächte lang von Hand steuern müssen, weil beide Autopiloten aufgrund einer schwächelnden Kabelverbindung und eines wackeligen Relais nicht mehr funktionierten. Zuvor hatte sich Bogacki zwischenzeitlich sogar bis auf Platz vier vorarbeiten können. Dass er das erste Etappenziel schließlich als Elfter erreicht hatte, war angesichts der Umstände eine herausragende Leistung, auch wenn er sich selbst vor Rennstart mit einem Platz in den Top Fünf ein bewusst ehrgeiziges Ziel gesetzt hatte. Dass er zu einer solchen Leistung ohne Materialprobleme imstande ist, zeigt Bogacki nun aktuell im Endspurt, bei dem die deutschen Segelfans zunehmend mitfiebern.

Mini-Transat La Boulangère 2019

Der "Mini-Mann" 2019: Ambrogio Beccaria

Schon im Ziel ist seit Freitag Ambrogio Beccaria ("Geomag"). Vor dem Sieger der Serienwertung, der sogar in die Spitzengruppe der Proto-Skipper einfallen konnte, hatte auch Proto-Sieger François Jambou seinen Hut gezogen: "Ich glaube, er ist der beste Segler, den ich je gesehen habe. Er ist einfach nur imposant. Dass er sich mit den besten Protos messen konnte, ist die beeindruckendste Tatsache dieser Auflage. Ich bin total begeistert. Unübersehbar konnte ich mit meinem leichteren und kraftvolleren Boot davonziehen, als die Winde leichter wurden, doch gleichzeitig war da dieser großartige Standard der Minis zu beobachten. Das ist gut für die Klasse und gut für den Sport."

Mini-Transat La Boulangère 2019

Ambrogio Beccaria am Ziel seiner Träume

BECCARIA WIE ENTFESSELT

Beccaria selbst sagte im Ziel: "Ich habe auf das hier fünf Jahre hingearbeitet. Und das ist es nun. Ich habe es geschafft! Ich habe noch kein richtiges Gefühl dafür, was da passiert ist, es ist einfach ein Traum, der wahr geworden ist. Ich habe die ganze Zeit geführt, aber da draußen auf dem Wasser war es nicht leicht." Der Italiener beschrieb seinen rasanten Sprung über den großen Teich als "Mischung aus Schmerz und Vergnügen", erzählte: "Die erste Woche war intensiv. Ich dachte nicht, dass ich so sehr pushen kann. Da war auch viel körperlicher Schmerz im Spiel. Das war wie eine Woche unter Wasser. Dabei sind wir gar keine Fische. Der menschliche Körper ist für so was nicht gemacht. Glücklicherweise verlief die nächste Phase des Rennens etwas ruhiger. Sonst hätte ich nicht gewusst, wie ich das noch länger aushalten soll. Da war ich auch wieder imstande, über den Mann und nicht nur über das Boot nachzudenken, das sich als echter Diktator erwiesen hat (lacht)." Der Vorstart-Favorit der Serienwertung sagte, er hätte vor dem Rennen nicht damit gerechnet, dass er mit den Top-Protos mithalten könne. Außerdem verriet er, dass er bei einem massiven Schuss in die Sonne beinahe seinen Bugspriet verloren habe. "Ein Sieg kann dir binnen 20 Sekunden entgleiten", erklärte Beccaria im Zielhafen Le Marin auf Martinique nachdenklich. Sein Schlusswort am Tag der Ankunft: "Ich habe mich in diesen Sport verliebt und will es noch weiter vorantreiben. Dieser Sieg macht einen noch hungriger auf neue Abenteuer. Ich kann es kaum erwarten."

Was der Italiener zu seinem überragenden Sieg sagte und wie ihn die Proto-Skipper feiern

Mini-Transat La Boulangère 2019

Beccaria im Endspurt zu seinem fulminanten Doppelsieg

Vor dem Finaltag für Morten Bogacki geht es hier zum Tracker, der alle halbe Stunde aktualisiert wird. Kann er seinen dritten Platz bis ins Ziel verteidigen?

Tatjana Pokorny am 15.11.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online