Folkeboot Gold Cup

Deutsches Team holt Weltmeistertitel

Christoph Nielsen gelang im schwedischen Marstrand ein grandioser Sieg. Nun geht es zur nächsten Regatta in die USA

Johannes Erdmann am 12.08.2009

Die drei Berliner Folkeboot-Weltmeister an der Kreuz

Nach langer Durststrecke gab es endlich wieder einen deutscher Gewinner beim Gold Cup, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Nordischen Folkeboote. Seit 2000 der erste Sieg eines deutschen Teams.

In einem 53 Boote starken Feld aus 5 Nationen ersegelten Christoph Nielsen,
Torben Dehn und Krzysztof Paschke (SV03 Berlin) beim diesjährigen Gold Cup vor dem schwedischen Marstrand (GKSS) einen unangefochtenen Sieg.

Bei den vorherrschenden, typischen Starkwindbedingungen gelang dem Trio mit drei Tagessiegen ein überragender Gesamtsieg, nachdem in diesem Jahr auch schon die Kieler Woche und direkt vor dem Gold Cup auf gleichem Revier die offene schwedische Meisterschaft gewonnen werden konnte.

Für Christoph Nielsen und seine Crew der erste "WM"-Titel in der
Folkeboot-Klasse, nachdem es bei den letzten beiden Teilnahmen jeweils zum Vize-Titel reichte.

Direkt im Anschluss hieß es für das Team packen satt feiern, denn bereits
am nächsten Tag stand bei der HHLA Container Terminal Burchardkai GmbH im Hamburger Freihafen ein Container für die Verschiffung ihres gelben
Folkebootes "Chiquita" nach San Francisco bereit. Dort nimmt Christoph Nielsen mit seiner Crew den dritten Anlauf sich im Schatten der Golden Gate Bridge mit der starken amerikanischen Konkurrenz und der europäischen Spitze zumessen, diesmal mit dem eigenen Boot.

Frachtertransport der "Chiquita" in die USA

Johannes Erdmann am 12.08.2009

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online