SSL Breeze Grand Slam

Der Favorit stolperte, stürzte aber nicht

Robert Scheidt hat sich bei der Starboot-EM eine Frühstart-Disqualifikation eingefangen, führt das Feld aber trotzdem noch an

Tatjana Pokorny am 17.05.2019
SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019
Marc Rouiller / SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft

Als würden sie sich über ihren Frühstart wundern: Robert Scheidt und Henry Boening kassierten im einzigen EM-Rennen am Freitag die volle Punktzahl, weil sie die Startlinie wie sechs weitere Crews zu früh gekreuzt hatten. An Land konnte Scheidt darüber aber schon wieder lächeln. Kein Wunder: Er führt die EM-Flotte weiter an

Nach den frischen Winden an den ersten beiden Tagen empfing der Gardasee die EM-Flotte am Freitag mit leichten und unbeständigen Winden zur sechsten und einzigen Wettfahrt des Tages. Und die flauen Bedingungen machten denn auch einigen bislang dominanten Favoriten das Leben schwer. Die Wettfahrtleitung musste sieben Crews disqualifizieren, die zu früh über die Linie gegangen waren. Unter ihnen: Spitzenreiter Robert Scheidt und Henry Boening, die ihre Führung aber trotzdem nicht abgeben mussten, der Amerikaner Eric Doyle mit Payson Infelise als Viertplatzierter und Weltmeister George Szabo mit Guy Avellon (19.).

SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019

Guido Gallinaro und Kilian Weise ärgerten sich kurz über ihren Frühstart und sich selbst, verloren darüber aber ihre gute Laune und ihren Kampfgeist nicht. Am Samstag wollen der mit 18 Jahren jüngste Steuermann im Feld und sein 24-jähriger Vorschoter aus München wieder angreifen

SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019

Mateusz Kusznierewicz und Frederico Melo gewannen am Freitag in flauen und drehenden Winden die einzige Wettfahrt des Tages

Erwischt hat es auch Hubert Merkelbach und Markus Koy. Der Europameister von 2014 vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen und sein Vorschoter, der den kontinentalen Titel schon dreimal mit verschiedenen Steuerleuten gewinnen konnte, kassierten ebenso die volle Punktzahl für den Frühstart wie der erst 18 Jahre alte italienische Steuermann Guido Gallinaro mit dem Münchener Kilian Weise im Boot. Merkelbach/Koy liegen aber im Zwischenklassement weiter auf Platz 11, Gallinaro/Weise auf Platz 22.

SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019

Nicht glücklich! Blöder Frühstart! Auch Hubert Merkelbach und Markus Koy waren in Wettfahrt 6 zu früh dran, können das ungeliebte Ergebnis aber dank guter Vorleistungen streichen

Die Wiederholung der Libe-Übertragung von Freitag. In leichten Winden konnte nur ein Rennen ausgetragen werden. Der SSL Breeze Grand Slam wird am Samstag fortgesetzt und endet am Sonntag mit dem Finale

SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019

Nach ihrem Mastbruch vom Vortag waren sie am Freitag wieder in Siegerlaune: Mateusz Kusznierewicz und Frederico Melo gewannen die sechste Wettfahrt

Unbeeindruckt von den Stolperern der Rivalen und dem eigenen Mastbruch am Vortag, nutzte der polnische Doppel-Olympiasieger Mateusz Kusznierewicz mit Frederico Melo (Portugal) seine Chance zum zweiten Rennsieg in dieser Woche, der ihn auf Platz zwei im Zwischenklassement vorrücken ließ. "Wir harmonieren einfach gut, Frederico macht einen super Job. Und das Wichtigste: Wir haben richtig viel Spaß zusammen im Boot", erzählte Kusznierewicz nach dem Rennen. Seinen Ehrgeiz hat der ehemalige Finn-Supermann aber nicht verloren. "Die Chance, hier ins Finale zu segeln und um den Sieg zu kämpfen, die ist da. Und natürlich werden wir um den Titel kämpfen."

SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019

Rang 12 war am Freitag in Wettfahrt 6 sicher nicht das Wunschergebnis von Diego Negri und Frithjof Kleen, aber beim Blick auf das Ungemach, das viele Konkurrenten im Kampf um einen Top-Ten-Platz an diesem Tag erlitten hatten, waren sie auch nicht unzufrieden mit ihrer Leistung in den komplizierten Bedingungen auf dem Gardasee

Dritte im Gesamtklassement sind nach Rang zwölf im Freitags-Flautenpoker Diego Negri und Frithjof Kleen, der damit zur Halbzeit der Serie weiter bester deutscher Segler bei dem mit 100.000 US-Dollar dotierten SSL Breeze Grand Slam auf dem Gardasee ist. Das italienisch-deutsche Duo wahrte seine Titelchancen, denn in den Fleetraces der Qualifikation geht es zunächst vor allem darum, die Top Ten zu erreichen, bevor das K.o.-System der SSL greift, nach dem Viertelfinale, Halbfinale und Finale in jeweils nur einem alles entscheidenden Rennen ausgetragen werden. Die besten vier Teams, darunter die gesetzten Sieger der Qualifikation, bestreiten am Sonntag das Finale und kämpfen um den Löwenanteil am Preisgeld und den EM-Titel.

Hier geht es zu den Zwischenständen.

Wer die EM-Rennen der Starboote auf dem Gardasee am 18. Mai live sehen will, ist hier ab 13 Uhr richtig

SSL Breeze Grand Slam und Starboot Europameisterschaft 2019

Eine imposante Flotte vor ebenso imposanter Kulisse: Der SSL Breeze Grand Slam auf dem Gardasee sorgt für schöne Bildmotive

Tatjana Pokorny am 17.05.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online