Silverrudder

"Das ist nicht mehr witzig"

Die Start zum 7. Silverrudder ist gefährdet. Die Wettfahrtleitung um Ole Ingemann Nielsen will aber erst beim Skipper's Briefing heute um 17 Uhr entscheiden

Tatjana Pokorny am 20.09.2018
Das Wetterszenario für die 7. Auflage des Silverrudder
Screenshot/www.windy.com

Vorhergesagt sind für Freitag dramatische Wind- und Wetterszenarien für das Silverrudder. Hier die Prognose für Freitagabend, 20 Uhr, die Stand Donnerstagvormittag zu gefährlich für einen Start erscheinen

Nach der Flaute im vergangenen Jahr wird die Silverrudder-Soloregatta in diesem Jahr von einem frühen schweren Herbsttief gefährdet. Während viele Starter ihre Boote schon in den Starthafen Svendborg gebracht haben und dort auf die Entscheidung der Wettfahrtleitung warten, machen sich andere nach intensiver Beschäftigung mit den Wetterkarten und Prognosen erst gar nicht mehr auf den Weg. So auch der Hamburger Arnt Bruhns, dessen Class 40 "Iskareen" durchaus viel Wind vertragen kann. Doch die Prognosen sind zu dramatisch, sprechen eher für Bruch und Gefahr als für Bravour und gutes Segeln.

Silverrudder 2017

Ob dieses Shirt für die 7. Auflage des Silverrudder 2018 überhaupt verteilt werden kann, war am Donnerstagvormittag mehr als fraglich

Die Wettfahrtleitung um Ole Ingemann Nielsen will erst heute Nachmittag beim Skipper's Briefing um 17 Uhr bekanntgeben, ob und wie das Rennen ausgetragen werden kann. Vorher wollte Nielsen auf Anfrage von YACHT online keine Entscheidung treffen. Damit bleiben die Teilnehmer bei ihrer Risiko-Abwägung bis dahin auf sich gestellt. Erwartet werden mindestens 30 Knoten im Mittel. Gefährlicher sind die angekündigten sehr virulenten Böen von bis zu 50 Knoten Wucht. Mit dem Tief kommt zudem arktische Polarluft aus dem Norden, die voraussichtlich für eine starke Abkühlung und nächtliche Temperaturen von 10 Grad sorgen wird. 

Das Wetterszenario für die 7. Auflage des Silverrudder

Die Windprognose für Freitag, 11 Uhr. Auch sie wirkt nicht einladend, sondern bedrohlich

"Das ist nicht mehr witzig", sagt Andreas Rohde, der mit seiner JPK 38 FC "Ratzfatz 3" den Silverrudder-Rekord in Klasse L hält und mit seinem Segelfreund Stefan Knabe und dessen Luffe 37 "Knab Horn" bereits in Svendborg angekommen ist, um dort auf die Ansagen der Wettfahrtleitung am späten Nachmittag zu warten. "Wir bereiten uns trotzdem gewissenhaft vor und hören dann, wie die Wettfahrtleitung entscheidet." Mit einigem Galgenhumor ergänzt Rohde, dass man entsprechend der aktuellen Vorhersagen auch gleich "eine Recycling-Anlage für kaputte Boote bei Fyns Hoved aufbauen" könne. In den sozialen Netzwerken häufen sich Fernabsagen wie "I'm going home" oder "Habe schweren Herzens entschieden, nicht nach Svendborg zu kommen".

Das Seascape-Team vor Ort hat aufgrund der ungünstigen Prognosen heute spontan beschlossen, für seine traditionell stark vertretene Klasse eine Doublehanded-Privatregatta auszutragen, die von Begleitbooten flankiert wird – damit die Segler, die schon in Svendborg sind, wenigstens etwas Regattaspaß haben. In den Cafés, Restaurants und Bars von Svendborg finden bereits "Solidartreffen" statt, bei denen die Segler das bevorstehende Szenario und die Möglichkeiten diskutieren. Während das Wetter in Hamburg am Donnerstagvormittag noch sonnig und sommerlich warm war, hat es in Flensburg bereits geregnet – erste Vorboten des nahenden Sturms. Für Freitag wird auf der Westseite von Fünen und oben im Kattegat mit Wellenhöhen von fünf Metern gerechnet. Das erste Herbsttief kündigt sich in diesem Jahr sehr früh an – zu früh fürs Silverrudder. Erschwerend kommt hinzu, dass es entsprechend der aktuellen Prognosen für die Rückreise der Silverrudder-Teilnehmer nur ein kleines Sonntagsfenster gibt. Am Montag wird das zweite Tief erwartet.

Silverrudder 2017

Angesichts der aktuellen Prognosen ist ein Silverrudder wie die letztjährige Flauten-Edition kaum mehr vorstellbar

Tatjana Pokorny am 20.09.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online