Weltsegler 2012

"Big Bens" vierter Streich

Ben Ainslie ist bei der Isaf-Jahrestagung zum vierten Mal zum Weltsegler des Jahres gewählt worden. Mit ihm feierte die Chinesin Lijia Xu

Tatjana Pokorny am 07.11.2012
Ben Ainslie

Zum vierten Mal Olympiasieger, zum vierten Mal Weltsegler des Jahres: Triumphator "Big Ben" Ainslie

Gegen diese Wahl hätte niemand gewettet: Bei der Isaf-Jahrestagung im irischen Dun Laoghaire ist Großbritanniens Segelsuperstar Ben Ainslie zum vierten Mal nach 1998, 2002 und 2008 zum Weltsegler des Jahres gewählt worden. Im Sommer hatte der 35-Jährige die dänische Segelikone Paul Elvstrøm vom Thron des besten Olympiaseglers der Geschichte geschubst. Mit vier Gold- und einer Silbermedaille ist Ainslie der amtierende König der Olympiasegler.

Ben Ainslie

Zutiefst glücklich mit Blumen und Goldmedaille: Olympiasieger Ben Ainslie neben dem olympischen Feuer

Dabei hatte "Big Ben" Ainslie den entscheidenden vierten Olympiasieg bei der Regatta in seinem Heimatrevier vor Weymouth im Duell mit dem Dänen Jonas Høgh-Christensen erst im Finale und nur denkbar knapp errungen. "Diesen Preis zu gewinnen", sagte der 35-Jährige, "ist eine große Ehre – besonders für alle, die mir geholfen haben."

Mit Ainslie auf dem Podium stand am Dienstagabend die sympathische chinesische Laser-Radial-Steuerfrau und Olympiasiegerin Lijia Xu. Sie hatte sich vor Weymouth in einem dramatischen Finale ausgerechnet gegen Ainslies Lebensgefährtin Marit Bouwmeester durchgesetzt, die mit Silber zufrieden sein musste.

Laser Radial Medaillen

Olympiasiegerin Lijia Xu mit Silbermedaillengewinnerin und Ainslie-Freundin Marit Bouwmeester und Bronze-Darling Evi van Acker

Einhandsteuerfrau Lijia Xu sagte nach ihrer Ehrung: "Segeln hat mir die Chance gegeben, meine Träume zu jagen. Und die Bühne, mein Potenzial zu zeigen. Der Sport hat mir die Chance gegeben, die Welt zu sehen, zu fühlen und zu entdecken." Weiter sagte Lijia Xu, der die Ehrung erst als zweiter Asiatin zuteil wurde: "Segeln hat mich auf den Weg zu einem besseren Leben geführt. Es ist ein Leben voller Vitalität, Spannung und glücklichen Momenten."

Die Isaf-Jahrestagung wird noch bis zum 11. November fortgesetzt. Am Wochenende werden die Segeldisziplinen für die Olympischen Spiele 2016 möglicherweise noch einmal neu festgelegt. Im Kampf der neu ins Programm aufgenommenen Kiter und der dafür ausgemusterten Surfer zeichnet sich ein Kompromiss ab.

Tatjana Pokorny am 07.11.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online