Route du Rhum

Aufbruch in eine neue Ära

Seb Josse und sein "Maxi Edmond de Rothschild" sind bereit für die Route du Rhum: Der französische Skipper und sein Gigant zählen zu den Favoriten

Tatjana Pokorny am 18.10.2018
Route du Rhum
Gitana/Stichelbaut

"Maxi Edmond de Rothschild" mit Skipper Sébastien Josse

Route du Rhum

Flug- oder Segelschau: Gitanas "Maxi Edmond de Rothschild" beeindruckt so oder so

In weniger als drei Wochen fällt der Startschuss zur 11. Route du Rhum am 4. November in Saint-Malo. Den Gesamtsieg und vielleicht auch eine neue Rekordzeit werden die großen Trimarane in der Ultime-Klasse unter sich ausmachen. Zu den Favoriten zählt Sébastien Josse mit seinem "Maxi Edmond de Rothschild". Für den Soloskipper ist es die dritte Teilnahme am Transatlantik-Klassiker, der einer Rekordauflage mit 125 Teilnehmern in sechs Klassen entgegenblickt. Insgesamt hat Josse den großen Teich bei Regatten bereits 16-mal überquert.

Route du Rhum

Im Einsatz für Team Gitana: "Maxi Edmond de Rothschild"-Skipper Sébastien Josse

Josses 32 Meter lange und 23 Meter breite "Maxi Edmond de Rothschild" wurde von Konstrukteur Guillaume Verdier und dessen Team entworfe; er ist einer von sechs "Ultime"-Giganten, von denen fünf Siegchancen eingeräumt werden. Die Mehrheit der Giganten wird auf Foils über den Atlantik "fliegen" und trifft in dieser Konzentration zum ersten Mal im Wettbewerb aufeinander. Als erster der foilenden Riesen war das innovative Boot des 42-jährigen Seb Josse bereits im Juli 2017 getauft worden. Die spektakulärsten und schnellsten Boote werden die Rum-Flotte auf ihrem rund 3500 Seemeilen langen Kurs von Saint-Malo über den Atlantik nach Guadeloupe anführen. 

Route du Rhum 2018

Ein Mann und seine Segel-Flugmaschine: Seb Josse auf Kurs Route du Rhum

Das Team um Seb Josse veröffentlichte heute neue spektakuläre Bilder, die die Kraft und die Möglichkeiten der Trimarane mit ihren aggressiv gebauten Rümpfen und Foils eindrucksvoll zeigt. Die Fachwelt erwartet mit dem Kräftemessen der fliegenden Maschinen den Aufbruch in eine neue Äre und fabelhafte Rekordzeiten, aber auch die mit den rasenden Geschwindigkeiten steigenden Gefahren von Kollisionen oder Kenterungen. Josse selbst bleibt mit Blick auf sein futuristisches Geschoss vorsichtig optimistisch: "Wir wollen alle siegen. Auf dem Papier wissen wir, dass unser fliegendes Boot das Kommando übernehmen wird. Aber wird es schon in diesem Jahr oder erst bei der nächsten Auflage sein? Eines ist sicher: Unser Ansatz lenkt die Dinge in die richtige Richtung." Die für die Ultimes zu schlagende Rekordzeit stellte Loïck Peyron mit "Banque Populaire" bei der zehnten Auflage der Route du Rhum vor vier Jahren auf: 7 Tage, 15 Stunden, 8 Minuten und 32 Sekunden.

Route du Rhum 2018

Ein Bulle von Boot, auf dem der Skipper ganz klein erscheint: "Maxi Edmond de Rothschild" und Solist Seb Josse

Route du Rhum 2018

Die Rekordjägerin der nächsten Generation: "Maxi Edmond de Rothschild" mit Skipper Sébastien Josse

Tatjana Pokorny am 18.10.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online