Segeln olympisch

Ainslie-Coach wird DSV-Cheftrainer

Der DSV hat Worten Taten folgen lassen: Mit David Howlett wurde der Erfolgscoach von Olympia-Star Ainslie als neuer Cheftrainer verpflichtet

Tatjana Pokorny am 11.12.2014
David Howlett und Ben Ainslie

Star-Trainer David Howlett und sein erfolgreichster Schützling Sir Ben Ainslie

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hat seiner Ankündigung bei der Weltmeisterschaft im September vor Santander Taten folgen lassen: Mit David Howlett wurde der ehemalige Erfolgscoach des britischen Segelstars Ben Ainslie als neuer Cheftrainer für die deutsche Segel-Nationalmannschaft (Audi Sailing Team Germany) verpflichtet. Der britische Ausnahmeathlet Ben Ainslie ist mit vier Goldmedaillen und einer silbernen der erfolgreichste Olympiasegler der Sportgeschichte. Sein Ex-Coach Howlett soll nun die deutsche Segel-Nationalmannschaft beflügeln und sie fit für Medaillen machen. Dafür bleiben dem mit äußerst trockenem Humor und viel Führungsstärke gerüsteten Briten gerade einmal zweieinhalb Jahre. 

Ben Ainslie

Daumen hoch für seinen ehemaligen Cheftrainer: Ben Ainslie sagt über David Howlett, er habe "das Beste aus mir herausgeholt"

Der 63-Jährige, dessen Schützlinge bei Olympischen Spielen 1988 in Seoul, 2000 in Sydney, 2004 in Athen, 2008 in Qingdao und 2012 in London Olympiasiege feiern, hat sich für seine neue Aufgabe viel vorgenommen. Der im mittelenglischen Wellingborough geborene und in Portsmouth lebende hoch aufgeschossene Howlett sagte: "Deutschland hat eine große Segeltradition mit vielen hervorragenden Seglern. Ich kann mich noch gut an meine aktive Olympiateilnahme im Jahr 1976 erinnern, als Jochen Schümann im Finn-Dinghy Gold holte und ich Siebter wurde. Ich glaube, dass die deutsche Segel-Nationalmannschaft auch heute viel Potenzial hat." 

Howlett wird seine Ziele gewohnt zügig und intensiv angehen: "Wichtig ist, dass wir uns jetzt alle auf das große Ziel Olympia 2016 fokussieren. Und dass die Seglerinnen und Segler möglichst viel Zeit auf dem Wasser verbringen. Auch im Sport bekommt man nichts geschenkt. Talent ist eine Grundbedingung, aber keine Garantie für Erfolg. Training und ein klarer Fokus auf das Ziel sind durch nichts zu ersetzen."

Howlett, der in jungen Jahren eine Segelmacherlehre im Salzburger Land absolvierte und deswegen sehr gut Deutsch spricht, sieht der neuen Herausforderung mit viel Dynamik entgegen. Ben Ainslie hat der Brite seit dessen Wechsel in den Finn betreut und mit ihm drei weitere Goldmedaillen in der Einhandjolle gewonnen. Auch am Starboot-Gold von Ainslies Freund Iain Percy war Howlett als Betreuer beteiligt; der im America's Cup tödlich verunglückte Andrew Simpson hatte ebenfalls bei ihm gelernt.

David Howlett & Dr. Andreas Lochbrunner

Der neue DSV-Head-Coach David Howlett und DSV-Präsident Dr. Andreas Lochbrunner

DSV-Präsident Dr. Andreas Lochbrunner sagte zu der Neuverpflichtung: "David Howlett hat eine unglaubliche Erfolgsbilanz vorzuweisen. Wir sind sehr stolz, dass wir mit ihm einen der weltbesten Trainer als Head Coach für die deutsche Segel-Nationalmannschaft verpflichten konnten. Seine Expertise wird uns den nötigen Rückenwind auf dem Weg zu Rio 2016 geben."

Auch den deutschen Seeseglern ist Howlett bereits lange und gut bekannt. Mit der Crew auf Christopher Opieloks "Rockall IV" gewann Howlett die Deutsche Meisterschaft der Seesegler.

Tatjana Pokorny am 11.12.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online