ORC-Europameisterschaft

Abgeräumt: Gold, Silber und Bronze für deutsche ORC-Teams

Die mittlere Bootsklasse war bei der ORC-Europameisterschaft in Schweden fest in deutscher Hand. Axel Seehafers "Sportsfreund"-Crew holte den Titel

Tatjana Pokorny am 18.08.2019
ORC EM 2019
ORC EM/Felix Diemer

Axel Seehafers Crew auf "Sportsfreund" segelte bei der ORC-Europameisterschaft in Schweden zum Sieg in Klasse B

70 Boote haben bei der ORC-Europameisterschaft im schwedischen Revier vor Oxelösund um die Medaillen in den drei Bootsklassen A, B und C gekämpft. Während in der großen Klasse A nur acht Teams um drei Podestplätze rangen, ging es in der mittleren Division mit 25 Booten zur Sache. In der kleinsten Klasse C waren sogar 37 Boote am Start. Die Domäne der deutschen Yachten war die B-Flotte, in der Axel Seehafers X-41 "Sportsfreund" und die Crew mit Gordon Nickel, Bendix Hügelmann, Holger Lehning, Gunnar Bahr, Jörg Siebahn, Jesper Radich, Vasco Ollero, Michael Voss und Lennart Stegmann den Titel abräumte. "Sportsfreund" gewann fünf von sieben Rennen. Streicher war ein dritter Rang.

ORC Europameisterschaft 2019

Hier feiert die "Sportsfreund"-Crew den Titel in Klasse B

ORC EEM 2019

Die neuen Europameister – von den schwedischen Veranstaltern schön zum Sieger-Bild arrangiert

"Sportsfreund"-Crewmitglied Bendix Hügelmann sagte: "Wir sind ambitioniert angereist, doch mit diesem dreifachen Erfolg haben wir nicht gerechnet. Unsere Vorbereitung war gut. Wir haben inklusive Practise Race vier Tage im EM-Revier trainiert und sind dann mit zwei Tagessiegen ideal in die Serie eingestiegen. Die Konkurrenz war stark. Am Ende sind die drei deutschen Boote aufs Podium gesegelt, die es auch zu Hause ausfechten. Das zeigt, auf was für ein Niveau die Teams sich pushen."

ORC Europameisterschaft 2019

Die "Intermezzo"-Crew von Jens Kuphal (6.v.r.) freut sich über die im Finale mit starkem Endspurt noch gesicherte Silbermedaille

Den Sieg der "Sportsfreund" machte das dreifach deutsch besetzte Podium komplett: Silber sicherte sich Jens Kuphals Mannschaft auf der Landmark 43 "Intermezzo" mit einem starken Endspurt: Nach schwächerem Auftakt katapultierte sich die Crew des Berliner Managers des Offshore Team Germany (OTG) mit den Rängen 1, 3, 1 und 3 noch auf EM-Platz zwei vor Michael Berghorns Team auf der X-41 "Halbtrocken 4.0", das eine Disqualifikation zu verkraften hatte, aber im Endspurt trotzdem noch aufs Podium segelte. 

ORC Europameisterschaft 2019

Die Crew auf der dänischen "Tarok VII" gewann die Europameisterschaft in der großen Klasse A

In Klasse A segelte Erik Berths Crew auf der dänischen Swan 45 SD "Tarok VII" zum Titel. Die finnische TP 52 "ZeroEmission" von Samuli Leisti holte Silber. Bronze ging an die polnische Soto 40 "Scamp Twenty Seven" von Karalow Witold. Das Team um Skipper Ralf Lässig auf der XP-44 "Xenia" verpasste EM-Bronze punktgleich mit den Polen denkbar knapp. 

Geschlagen geben mussten sich die deutschen Boote in der kleinsten Klasse C. Hier gelang den Teams aus Estland ein Durchmarsch wie den deutschen Yachten in Klasse B: Alle drei Medaillengewinner – die J/112E "Matilda 4", die Arcona 340 "Katarina II" und der Einzelbau "Postimees Sailing Team" – kommen aus dem von viel Wasser umarmten nordeuropäischen Land. Die deutschen Teams auf der Italia 9.98 "Immac Fram" (6.) und der Farr 30 "H.E.A.T." (7.) mussten sich trotz eines Tagessiegs der "H.E.A.T." mit Skipper Max Augustin und auch guter Einzelränge der Mannschaft um "Immac Fram"-Skipper Kai Mares bei dieser Europameisterschaft im Kampf um die Medaillen auf der Ostsee geschlagen geben.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

ORC Europameisterschaft 2019

So eng ging es bei der ORC-Europameisterschaft 2019 in der kleinsten Klasse C zu

Tatjana Pokorny am 18.08.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online