Olympia

In Rio wachsen die Sicherheitssorgen

Ein bewaffneter Überfall auf ein öffentliches Krankenhaus mit einem Toten, Überfälle auf Athleten und Diebstähle sorgen für Angst in Rio

Tatjana Pokorny am 21.06.2016
Olympische Testregatta in Rio de Janeiro 2015

Düstere Wolken überschatten die Olympia-Metropole, wo die Sicherheitssorgen nach jüngsten Überfällen und Diebstählen wachsen

Die Stadt Rio de Janeiro bekommt ihre Sicherheitsproblematik eineinhalb Monate vor Beginn der Olympischen Spiele nicht in den Griff. Bei einem bewaffneten Überfall auf das größte öffentliche Krankenhaus der Stadt starb am Sonntag ein Mensch, zwei wurden verletzt. Die jüngste Attacke wirft erneut Schatten auf die Sicherheitslage in Brasiliens Olympia-Metropole.

Mit dem Überfall wollte laut Angaben der örtlichen Polizeikräfte eine Gruppe Krimineller einen Drogenhändler mit Spitznamen "Fat Family" aus dem Krankenhaus Souza Aguiar befreien. Der Patient stand laut Nachrichtensender CNN unter Polizeibewachung, nachdem er eine Woche zuvor bei einer Schießerei festgenommen worden war. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Agencia Brasil waren mehr als 20 maskierte Männer mit Waffengewalt und Handgranaten in das Krankenhaus eingedrungen. Ihre Befreiungsaktion soll "erfolgreich" gewesen sein. Bei dem Krankenhaus handelt es sich um eines jener fünf Hospitale, die in Notfällen auch für Besucher der Olympischen Spiele im August vorgesehen sind. Es liegt nahe beim Maracana-Stadion, in dem die Eröffnungsfeier stattfinden wird.

Hier geht es zum CNN-Beitrag.

In den vergangenen Tagen hat es zudem weitere Überfälle auf Athleten und Betreuer sowie dreiste Diebstähle von Ausrüstung gegeben. Die Lage scheint sich auch deshalb zuzuspitzen, weil zwar sechs Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele immer mehr Teams zum Training in Rio sind, die vorgesehenen erhöhten Sicherheitsmaßnahmen jetzt aber offenbar noch nicht greifen.

In der vergangenen Woche wurden zwei britische Ribs im Yachtclub Niteroi gestohlen. Der Club, dessen berühmtestes Mitglied der fünfmalige olympische Medaillengewinner Torben Grael ist, war einige Wochen zuvor sogar von Kugeln einer in der Nähe stattfindenden Schießerei getroffen worden. Zwei britische Trainer hatten die gestohlenen Ribs am Folgetag gefunden, als sie gerade ausgeweidet wurden. Von dem Vorfall hatte "Sailing Anarchy" berichtet. Die Funkgeräte, Tanks und Kabel waren bereits verschwunden; die Außenborder wurden gerade abgebaut. Die Coaches, so berichtet "Sailing Anarchy", drohten den Dieben mit einem Anruf bei der Polizei. Woraufhin diese gelacht hätten und einer gefragt haben soll: "Glaubt ihr wirklich, dass euch das helfen wird?" Stattdessen wurden die Coaches auch noch ihrer Portemonnaies und Rucksäcke beraubt. Einem der Trainer war es jedoch gelungen, ein Foto der Diebe zu machen. Angestellte des Rio Yacht Club sollen einen der Männer als Top-Drogendealer identifiziert haben. Die Trainer, so die Club-Mitarbeiter, hätten noch sehr großes Glück gehabt. "Sailing Anarchys" Kommentar: Wenn die Olympia-Flotte die nächsten zwei Monate ohne den Verlust von Menschenleben überstünde, dann hätte man sehr viel Glück."

Am vergangenen Wochenende waren außerdem Mitglieder des australischen Paralympics-Teams in einem Park beim Fahrradfahren angegriffen und ausgeraubt worden. Dabei handelte es sich um die Paralympics-Gewinnerin  von 2012, Liesl Tesch, und Team-Mitarbeiterin Sarah Ross. Die beiden waren auf Fahrrädern in einem Park bei ihrem Hotel unterwegs, als sie von zwei Männern überfallen wurden, von denen einer sie mit einer Pistole bedrohte. Rollstuhlfahrerin Tesch berichtete: "Ich wurde zu Boden gebracht. Der eine Mann nahm mein Fahrrad und der andere Sarahs Fahrrad. Wir sind beide schockiert, aber körperlich okay." Im vergangenen Monat waren der spanische Olympiasieger Fernando Echavarri und zwei Begleiter unter vorgehaltener Waffe ausgeraubt worden. Im Dezember 2014 hatten zwei britische Olympiaseglerinnen einen ähnlichen Vorfall auf dem Heimweg vom Training in ihr Hotel erlebt.

Tatjana Pokorny am 21.06.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online