America's Cup
Ex-Formel-1-Manager hilft Ben Ainslie

Das britische America's-Cup-Team BAR hat einen prominenten neuen Mitstreiter: Martin Whitmarsh – Ex-Teamchef von MacLaren – ist an Bord

  • Tatjana Pokorny
 • Publiziert am 12.03.2015

BAR/Lloyd Images Ex-MacLaren-Manager Martin Whitmarsh will Sir Ben Ainslie helfen, den America's Cup in sein Mutterland zurückzuholen

Ein anderer Sport, aber dieselbe Mischung aus Technologie, Ingenieurskunst, Athletik und Talent. Diese Parallelen sehen Sir Ben Ainslie und MacLarens ehemaliger Teamchef Martin Whitmarsh zwischen dem Formel-1-Sport und dem America's Cup. Seit langem schon stehen beide in gutem Kontakt zueinander. Jetzt kam Whitmarsh als neuer Chief Executive Officer an Bord, will dem britischen Cup-Team Ben Ainslie Racing (BAR) helfen, die Silberkanne 2017 zurück in ihr Mutterland zu holen.

BAR/Lloyd Images Der große Traum von der Kanne: Sir Ben Ainslie will den America's Cup mit seinem Team BAR als erstes britisches Team in der Geschichte der bekanntesten Regatta der Welt gewinnen

In seiner neuen Rolle ist Whitmarsh allein Teamchef Ben Ainslie unterstellt und berichtet an den Vorstand, in dem er selbst einen Sitz hat. Ainslie zeigte sich angesichts der prominenten Neuverpflichtung begeistert: "Als wir die ersten Pläne für BAR geschmiedet haben, zählte MacLaren zu den Vorbildern. So ist es mehr als passend, dass wir nun einen der Architekten dieses Modells als neuen CEO verpflichtet haben. Martin ist uns von vielen Autoritäten in der Automobilsport-Industrie sehr empfohlen worden und unterhält längst gute Beziehungen zu unseren Schlüsselpartnern. Dazu zählt insbesondere Adrian Newey, der Chef von Red Bull Advanced Technologies." Whitmarsh und Newey haben bei MacLaren zwischen 1997 und 2006 neun Jahren zusammengearbeitet.

Whitmarsh hat Ingenieurswissenschaften in Portsmouth studiert, wo das Team demnächst sein neues Hauptquartier beziehen wird. Der kluge Kopf selbst sagte zu seinem neuen Engagement: "Nach 25 Jahren bei MacLaren ist es großartig, dass ich meine Energie und meine Erfahrung nun in einem so aufregenden Sport und für eine so technische Herausforderung einbringen kann. MacLaren hat sich in ein sehr vielschichtiges Unternehmen verwandelt. Ich hoffe, dass ich BAR mit meiner Erfahrung dabei helfen kann, ein zukunftsfähiges Unternehmensmodell zu entwickeln. Dazu kommt das klare Ziel, den America's Cup zu gewinnen. Wir wollen den Cup in britische Gewässer zurückholen." Whitmarsh wird seine Arbeit für das Team BAR im April aufnehmen.

BAR/Lloyd Images Ben Ainslie Racing


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Adrian NeweyAmerica's CupMacLarenMartin WhitmarshRed BullSir Ben Ainslie

Anzeige