Regatta-News
Zweiter und letzter Oryx-Kat im Ziel

Tony Bullimores "Daedalus" kreuzt die Ziellinie vor dem Wüstenstaat Qata

  • Matthias Beilken
 • Publiziert am 22.04.2005

Nur knapp einen Tag länger als die legendäre Weltumsegelung, die Sir Peter Blake und Sir Robin Knox-Johnston 1994 mit demselben Boot (damals hieß der Katamaran "Enza") unternommen haben, benötigten der Engländer Tony Bullimore und seine Crew für die Nonstopumrundung der Erde.

Nach 75 Tagen, 0 Stunden, 20 Minuten und 48 Sekunden ist die Weltregatta mit Start und Ziel im mittleren Osten, deren Teilnehmerfeld am Ende nur noch zwei Boote zählte, somit vorüber.

Etwas über eine Woche vorher lief das siegreiche Boot, der der "The Race Generation" entstammende, fast zehn Meter längere Gilles-Ollier-Kat "Doha 2006" (die ehemalige, siegreiche "Club Med" von Grant Dalton) über die Linie und kassierte die als Preis ausgeschriebene Million Dollar. Verliehen wird das Preisgeld der Oryx Quest Trophy bei der Siegerehrung am 17. Mai im Wüstenstaat.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EventsOryx Quest TrophyRegatta

Anzeige