News
Volvo Race 2008/09

Die ersten beiden Teams haben gemeldet

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 19.09.2006

Recht früh nach dem Ende des letzten Volvo Ocean Race zeichnet sich trotz – oder gerade wegen – der umfangreichen Änderungen des Streckenverlaufs ein reges Interesse von potenziellen Teilnehmern ab.

Den Anfang machte vor kurzem der schwedische Mobilfunk-Riese Ericsson, der bekanntgab, ein Team an den Start zu bringen. Nach dem enttäuschenden fünften Platz, aber einer erfreulichen Resonanz für den Sponsor einigte man sich auf eine Weiterführung des Projekts “Volvo 70”. “Wir waren beim letzten Mal spät dran mit der Meldung und wussten, es wird eine Gratwanderung. Diesmal sind wir von Anfang an dabei und sicher, wir können einen ganzen neuen Level der Wettbewerbsfähigkeit erreichen”, so Ericsson-Vizepräsident Bert Nordberg. Das Team machte allerdings keinerlei Angaben über den Skipperposten. Nachdem der Brite Neal McDonald bei der letzten Auflage teils heftig kritisiert wurde, scheint er noch nicht besetzt zu sein.

Ganz anders beim Team “Mean Machine”,  das gestern im Rahmen des Breitling Cup der TP 52 ebenfalls die Teilnahme ankündigte. Geführt wird es vom Niederländer Peter de Ridder und Ray Davies, einem sehr erfolgreichen Volvo-Veteranen. Davis war beim Rennen 97/98 an Bord von "Merrit Cup" und gewann 2001/02 an Bord der deutschen "illbruck" unter Skipper John Kostecki.

Das Volvo Race hat damit deutlich mehr Fahrt als zu Beginn der letzten Auflage, als nach dem Wechsel zu den neuen Booten die Sponsoren zunächst zögerten. Nun sieht es so aus, als seien bereits drei Meldungen fix, denn Volvo-Ocean-Race-Chef Glenn Bourke hatte beim Abschluss des letzten Rennens bereits verkündet, dass es eine allererste spanische Meldung gäbe, die sich so auch schon den Starthafen gesichert hat, aber bislang namentlich ungenannt bleiben wollte. Mit weiteren Interessenten sei man bereits in Verhandlungen. Einige Teams seien bereits so weit, dass schon in den nächsten Wochen mit weiteren Meldungen gerechnet werden könnte, ließ Bourke durchblicken.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 20082009EventsRegattaVolvo Ocean Race

Anzeige