Regatta-News
Vertrauen bestätigt

Hanseatic Lloyd unterstützt Olympia-Kampagne des Starboot-Teams von Robert Stanjek und Frithjof Kleen – Platz 5 in Miami

  • Carsten Kemmling
 • Publiziert am 30.01.2007

www.olympic-challenge.de Starboot-Team Stanjek/Kleen

Seit diesem Monat wird das deutsche A-Kader Starboot-Team Robert Stanjek und Frithjof Kleen vom Schifffahrtsunternehmen Hanseatic Lloyd gesponsert und hat prompt das Vertrauen bestätigt. Mit dem fünften Platz bei der Rolex-Miami-OCR-Regatta etablierten sich die Berliner in der Weltspitze.

Mit einem dritten Platz im abschließenden, doppelt gezählten „Medal Race“ hatten sich Stanjek/Kleen noch einmal verbessert: Der Rückstand auf Rang zwei betrug nur fünf Punkte Rückstand. Schon die Qualifikation als einzige deutsche Mannschaft für das finale Rennen der besten zehn Mannschaften war ein großer Erfolg, der fünfte Platz im Endergebnis setzte noch eins drauf.

Alle acht Wettfahrten der Vorrunde wurden bei leichten bis mäßigen Windbedingungen ausgesegelt. Stanjek/Kleen waren in Miami damit die bestplatzierte von sechs deutschen Starboot-Mannschaften. Aber die deutsche Konkurrenz ist ihnen auf den Fersen. Die A-Kader Kollegen Miller/Voigt wurden 13. , Pickel/Borkowski (31.) zeigten mit einem Laufsieg ihr Potenzial.

Stanjek/Kleen starten künftig als „HLL-Starboot-Team“. Sie wollen auch von den Erfahrungen des HLL-Drachen-Teams profitieren, in dem Spitzenleute wie der zweifache Medaillengewinner Ulli Libor und Coach Bernd Zirkelbach erfolgreich agieren. Über den Segelsport hinaus bietet Hanseatic Lloyd Robert Stanjek auch berufliche Perspektiven in dem expandierenden Schifffahrtsunternehmen


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Stanjek

Anzeige