Regatta-News
Velux: Sir Robin im Ziel

Um 11.22 Uhr überquerte Sir Robin Knox-Johnston mit seiner "SAGA Insurance" die Ziellinie des Velux-5-Ocean-Rennens in Bilbao/Spanien

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 04.05.2007

Als Drittplatzierter erreichte die britische Segel-Ikone mit seinem Open 60 heute Mittag das Ziel der dritten Etappe und somit auch das Gesamtziel der Regatta.

Nun ist nur noch Unai Basurko mit seiner "Pakea" unterwegs ins Baskenland. Die letzte Meldung aus dem Velux-Büro besagte, dass der Spanier in den vergangenen 24 Stunden seinen Rückstand auf Sir Robin um 50 Seemeilen auf rund 120 Meilen verkürzen konnte. Dies ist insofern wichtig, als dass er binnen der nächsten 38 Stunden in Bilbao ankommen muss, um seinen dritten Rang im Gesamtklassement gegen den britischen Adeligen zu verteidigen. Im Normalfall sollte dies für den Spanier möglich sein. Aber nach vielen großen und kleinen Dramen innerhalb dieser Um-die-Welt-Regatta (drei Ausfälle) scheint nichts Negatives unmöglich zu sein.

Derweil liegt der Neuseeländer Graham Dalton in Norfolk, im US-Bundesstaat Virginia. Durch einige Brüche an Bord seines Open 50 "A southern man - AGD" immer wieder aufgehalten, hatte Dalton das Etappenziel in Norfolk nicht pünktlich erreicht, und durfte zur dritten und letzten Etappe nach Bilbao nicht mehr als offizieller Regattateilnehmer starten. Dalton will trotzdem in den nächsten Tagen über den Atlantik segeln, um seine Weltumsegelung, die er seinem verstorbenen Sohn Tony gewidmet hat, zu beenden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BilbaoDaltonSirVelux

Anzeige