Regatta-News
"Uca" siegt bei Pantaenius Rund Skagen

Maxi-Racer verfehlt anvisierten Rekord knapp/Regattafeld wartet auf Wind im Kattegat

  • Mareike Feldmann
 • Publiziert am 03.06.2004

Bereits am dritten Tag der "Pantaenius Rund Skagen"-Regatta hat die "Uca" als schnellstes Schiff das Ziel erreicht. Dabei profitierte sie auf den letzten Meilen anders als das Gros der Flotte von günstigen Windverhältnissen.

Das 26 Meter lange Boot aus Kiel hatte am Mittwoch östliche Winde der Stärke 4 ausnutzen können und nach nur 43 Stunden und 59 Minuten die Ziellinie bei Kiel-Leuchtturm passiert. Damit verpasste die Crew jedoch den Geschwindigkeitsrekord aus dem Jahre 2000 knapp. Der liegt bei 43 Stunden und 46 Minuten.

Als zweitschnellstes Boot lief der Trimaran "Fritzzz Fratzzz" am Mittwoch Nachmittag in die Kieler Förde ein. Drittes Schiff im Ziel war heute (Donnerstag) früh die Grand Soleil 70 "Sinfonie Sylt".

Für die verbleibenden Teilnehmer, die sich derzeit noch im Kattegat befinden, sieht es weniger gut aus. Bei Flaute, die schon seit gestern anhält, haben sie kaum mehr Chancen, das Rennen in einer ansprechenden Zeit zu beenden. In der Nacht ankerten viele Boote für einige Stunden, vier Yachten strichen angesichts der spiegelglatten See sogar ganz die Segel.

Mit der 510-Seemeilen-Regatta Skagen Rund geht auch in diesem Jahr wieder eine erfolgreiche Nordseewoche zu Ende.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GewinnerNordseewochePantaenius Rund SkagenRegattaUca

Anzeige