Strander Küz-Regatta 2021
Von zart bis hart

Schwacher Wind am Sonnabend, starker am Sonntag – für die rund 300 Nachwuchs-Seglerinnen und Segler gab es am Wochenende viel zu zeigen. Die stärksten Bilder

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 25.08.2021
Anspruchsvolle Bedingungen für den Nachwuchs am vergangenen Wochenende auf der Kieler Außenförde Anspruchsvolle Bedingungen für den Nachwuchs am vergangenen Wochenende auf der Kieler Außenförde Anspruchsvolle Bedingungen für den Nachwuchs am vergangenen Wochenende auf der Kieler Außenförde

Claudia Rositzki Anspruchsvolle Bedingungen für den Nachwuchs am vergangenen Wochenende auf der Kieler Außenförde

Für 300 Seglerinnen und Segler ging es am Wochenende auf der Kieler Außenförde in den Klassen Opti A und B, ILCA 4 und 6 und 29er an den Regattastart. Amtierende Deutsche Meister und die Führenden ihrer Ranglisten traten beim Strander Küz gegeneinander an.

„Unsere Felder waren sportlich sehr stark besetzt, die Teilnehmer aus ganz Deutschland und Dänemark angereist“, so Kai Bertallot, Organisator der Regatta und Headcoach des ausrichtenden Kieler Yacht-Club e.V. (KYC) . „Das Wetter hatte dieses Jahr zwei Gesichter“, berichtet Andreas Schubert, KYC-Jugendwart, „von wenig bis gar kein Wind am Samstag bis 6 Beaufort Grundwind an Kiel Leuchtturm heute.“

Hier geht es zu den Ergebnissen bei manage2sail

Strander Küz-Regatta 2021

10 Bilder

Bilderstrecke: Strander Küz-Regatta 2021


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige